Stimulation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stimulation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Stimulation die Stimulationen
Genitiv der Stimulation der Stimulationen
Dativ der Stimulation den Stimulationen
Akkusativ die Stimulation die Stimulationen

Worttrennung:

Sti·mu·la·ti·on, Plural: Sti·mu·la·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˌʃtimulaˈʦi̯oːn], Plural: [ˌʃtimulaˈʦi̯oːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] das Stimulieren, die Stimulierung

Herkunft:

Synonyme:

[1] Ankurbelung, Anregung, Anreiz, Ansporn, Antrieb, Aufmunterung, Belebung, Erhöhung, Erregung, Inspiration, Mobilisierung, Reiz, Reizung, Stärkung, Stimulus, Verführung, Verstärkung

Gegenwörter:

[1] Abschwächung, Dämpfung, Hemmung, Verhinderung

Oberbegriffe:

[1] Aktivierung

Unterbegriffe:

[1] Geruchsstimulation, Geschmacksstimulation, Gleichstromstimulation, Hirnstimulation, Magnetfeldstimulation, Muskelstimulation, Rückenmarkstimulation

Beispiele:

[1] Es sei nicht auszuschließen, dass hier und da finanzielle Notlagen junger Frauen ausgenutzt werden, um durch zu starke hormonelle Stimulation die Ausbeute an vermarktbaren Eizellen zu erhöhen.[2]
[1] Die Kalte Fusion ist nahezu serienreif. Nur dieses eine Problem konnte nicht und nicht gelöst werden: Führt die Stimulation von Brüsten und Nippeln zu sexueller Erregung?[3]
[1] Deltawellen im Tiefschlaf können wir mit Medikamenten oder durch elektrische Stimulation beeinflussen.[4]
[1] Laxman-Entwickler Markus Klose sagt: "Wer solch audiovisuelle Stimulation noch nicht ausprobiert hat, kann die Wirkung mit der beruhigenden Kraft eines Lagerfeuers vergleichen, in das man schaut."[5]
[1] Das Angebot für Schweinezüchter umfasst unter anderem "besamungsfreundliche" Selbstfang-Kästen mit "Ebertreibtür zur gezielten Stimulation der Sauen".[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] basale, bilaterale, direkte, elektrische, gezielte, hormonelle, hydraulische, indirekte, manuelle, punktförmige, sexuelle, therapeutische Stimulation

Wortbildungen:

[1] Stimulationstechnik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Stimulation
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854-1961 „Stimulation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stimulation
[1] canoo.net „Stimulation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStimulation
[1] The Free Dictionary „Stimulation
[1] Duden online „Stimulation

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1288, Eintrag "Stimulation"
  2. Adelheid Müller-Lissner: Für den Kinderwunsch in die Klinik im Ausland. In: Zeit Online. 30. Juni 2011, ISSN 0044-2070 (URL).
  3. Sigrid Neudecker: Enthüllt II: Bruststimulation stimuliert. In: Zeit Online. 4. Juni 2006, ISSN 0044-2070 (URL).
  4. Andrea Jeska: Lernen über Nacht. Der Schlafforscher Jan Born über Gedächtnistraining im Bett. In: Zeit Online. 26. März 2010, ISSN 0044-2070 (URL).
  5. Alexia Brinkschulte: Die Kraft der Gedanken. Mit einer "mindmachine" in Traumwelten abtauchen. Ein Selbstversuch. In: Welt Online. 29. August 2011, ISSN 0173-8437 (URL).
  6. lno: Schaufenster des technischen Fortschritts. In: Welt Online. 2. September 2011, ISSN 0173-8437 (URL).

Ähnliche Wörter:

Simulation