Programmiersprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Programmiersprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Programmiersprache die Programmiersprachen
Genitiv der Programmiersprache der Programmiersprachen
Dativ der Programmiersprache den Programmiersprachen
Akkusativ die Programmiersprache die Programmiersprachen

Worttrennung:

Pro·gram·mier·spra·che, Plural: Pro·gram·mier·spra·chen

Aussprache:

IPA: [pʀoɡʀaˈmiːɐ̯ˌʃpʀaːχə], Plural: [pʀoɡʀaˈmiːɐ̯ˌʃpʀaːχn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Programmiersprache (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Programmiersprachen (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] eine formale Sprache zur Darstellung (Notation) von Computerprogrammen

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs programmieren und Sprache

Sinnverwandte Wörter:

[1] Maschinensprache

Gegenwörter:

[1] natürliche Sprache

Oberbegriffe:

[1] Sprache

Unterbegriffe:

[1] Programmiersprachen: Ada, Algol, Assembler, BASIC, C, C++, C#, COBOL, Forth, FORTRAN, Java, Lisp, Logo, Modula-2, Oberon, Pascal, Perl, PHP, Prolog, Python, Simula, Smalltalk (siehe auch die Liste von Programmiersprachen in Wikipedia, der freien Enzyklopädie)
[1] weitere Kategorien von Programmiersprachen: Abfragesprache, Assemblersprache, Auszeichnungssprache, Gestaltungssprache, Hardwarebeschreibungssprache, Hochsprache, Kommandosprache, Maschinensprache, Programmiersprache, Programmsprache, Skriptsprache

Beispiele:

[1] Programmiersprachen werden verwendet, um Computerprogramme zu schreiben.
[1] Dieses Programm berechnet die Kreiszahl. Es ist in der Programmiersprache Mathematica geschrieben, die speziell für mathematische Fragen gedacht ist.
[1] Auf den ersten Heimcomputern stand den Anwendern oft die Programmiersprache BASIC zur Verfügung.
[1] „Das Detaillierungsniveau des Artikels sei an einer Einzelheit demonstriert, die heute den vielen, die sich in einer Programmiersprache auch nur rudimentär auskennen, einen kaum wahrnehmbaren Widerstand leistet, an den sogenannten Sprungbefehlen.“[1]
[1] „Eine Rückkehr zum Zustand vor Babel, zur Einheit vor dem Wirrsal, ist immer wieder versucht worden - über die Wissenschaftssprache Latein, eine philosophische Sprache der Logik, die Algorithmen der Programmiersprachen.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Programmiersprache
[1] canoo.net „Programmiersprache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonProgrammiersprache

Quellen:

  1. Sigurd Wichter: Zur Computerwortschatz-Ausbreitung in die Gemeinsprache. Elemente der vertikalen Sprachgeschichte einer Sache. Peter Lang, Frankfurt am Main/ Bern/ New York/ Paris 1991, Seite 12. ISBN 3-631-43621-1. Abkürzung aufgelöst.
  2. Viola Bolduan: In Krähwinkel schläft die Fantasie. Vortrag: »Turm zu Babel - Strafe oder Rettung?«. In: Sprachdienst. Nummer Heft 5, 2011, Seite 151-152, Zitat Seite 151.