Logo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Logo (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ das Logo der Logo die Logos
Genitiv des Logos des Logos der Logos
Dativ dem Logo dem Logo den Logos
Akkusativ das Logo den Logo die Logos
[2] Schildkrötengrafik

Worttrennung:

Lo·go, Plural: Lo·gos

Aussprache:

IPA: [ˈloːɡo], Plural: [ˈloːɡos]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] graphisches Kennzeichen, mit dem sich eine Firma selbst darstellt, als Erkennungszeichen für eine Institution oder (seltener) Person
im engeren Sinne, mit „feststehender Buchstaben- oder Zeichenfolge“ laut Herkunft: ein meist künstlerisch gestaltetes oder ergänztes Wort (ein Firmenname, Text oder zumindest Buchstabe oder Schriftzeichen);
im weiteren Sinne: ein Ikon oder eine Graphik (auch ohne Wort);
[2] eine Programmiersprache.

Herkunft:

[1] Lehnwort aus dem Englischen von der Abkürzung logo → en zum Substantiv logotype → enFirmenzeichen, Markenzeichen“ (wegen der feststehenden Buchstaben- oder Zeichenfolge)[1], das aus dem altgriechischen λόγος (lógos) → grc „sinnvolles Wort“ und dem englischen Substantiv type → enType“ gebildet wurde.[2]

Synonyme:

[1] Emblem, Firmenzeichen, Markenzeichen, Piktogramm, Signet

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wortmarke

Oberbegriffe:

[1] Zeichen, Firmenzeichen, Markenzeichen
[2] Programmiersprache

Unterbegriffe:

[1] Firmenlogo, Parteilogo, Vereinslogo

Beispiele:

[1] Die Buchstaben V – oben – und W – darunter – und ein Kreis rundherum bilden das Logo von Volkswagen.
[1] Ein Logo muss einen hohen Grad an Wiedererkennbarkeit aufweisen, denn es soll als Wiedererkennungsmerkmal dienen.
[2] Logo ist eine speziell für Kinder entwickelte Programmiersprache.

Wortbildungen:

[1] Logodesign, Logotyp

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Logo
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Logo
[1] canoo.net „Logo
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLogo

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 823, Eintrag „Logo“.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1088, Eintrag „Logo“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Lego, Log, Loge




Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

lago, lego, ligo, logi, logon