Munition

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Munition (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Munition die Munitionen
Genitiv der Munition der Munitionen
Dativ der Munition den Munitionen
Akkusativ die Munition die Munitionen
[1] Gewehrmunition

Worttrennung:

Mu·ni·ti·on, Plural: Mu·ni·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [muniˈʦi̯oːn], Plural: [muniˈʦi̯oːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] nicht fest mit der Waffe oder dem Werkzeug verbundene, meist nachladbare Teile, welche die eigentlichen Wirkungsträger darstellen

Abkürzungen:

[1] Mun.

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von französisch munitions (de guerre) → fr „Kriegsmaterial“ entlehnt, das auf lateinisch mūnītio → la „Befestigung, Befestigungswerk“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Geschoss, Kugel, Patronen, Projektil

Unterbegriffe:

[1] Bundeswehrmunition, Flintenmunition, Geschützmunition, Gewehrmunition, Impulsmunition, Leuchtspurmunition, Minenmunition, Panzermunition, Patronenmunition, Pfeilmunition, Pistolenmunition, Streumunition, Übungsmunition, Uranmunition, Weltkriegsmunition

Beispiele:

[1] Die Munition ist der eigentliche Wirkungsträger einer Waffe.
[1] „Sie hängten sich die Karabiner um, schulterten die Panzerfäuste, nahmen die Kisten mit Munition und Handgranaten auf und bewegten sich in der einzigen Gangart, die das Gewicht der Waffen erlaubte...“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] präzisionsgelenkte Munition, radioaktive Munition

Wortbildungen:

Substantive: Munitionsbereitung, Munitionsbeseitigung, Munitionsbestandteil, Munitionsdepot, Munitionsentsorgung, Munitionsfabrik, Munitionsfischerei, Munitionsgurt, Munitionsgürtel, Munitionsherstellung, Munitionshülse, Munitionskammer, Munitionskiste, Munitionslager, Munitionslagerung, Munitionslagerverwaltung, Munitionsministerium, Munitionsnachschub, Munitionsräumung, Munitionsrückstand, Munitionssicherheit, Munitionssicherheitsvorschrift, Munitionssicherung, Munitionstasche, Munitionsteil, Munitionstransport, Munitionsvernichtung, Munitionsversorgung, Munitionsvorrat, Munitionszerstörung, Munitionszug
Verben: munitionieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Munition“, Seite 754.
[1] Wikipedia-Artikel „Munition
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Munition
[1] canoo.net „Munition
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMunition
[1] The Free Dictionary „Munition
[1] Duden online „Munition

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Munition“, Seite 637.
  2. Siegfried Lenz: Die Deutschstunde. Roman. C. W. Niemeyer, Hameln 1989, ISBN 3-87585-884-0, Seite 296. Erstveröffentlichung 1968.