Magd

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magd (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Magd die Mägde
Genitiv der Magd der Mägde
Dativ der Magd den Mägden
Akkusativ die Magd die Mägde

Worttrennung:

Magd, Plural: Mäg·de

Aussprache:

IPA: [maːkt], Plural: [ˈmɛːkdə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Magd (Info), Plural: Lautsprecherbild Mägde (Info)
Reime: -aːkt

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die für schlichte, tägliche Arbeiten (zum Beispiel im Haushalt) beschäftigt wird
[2] junge, weibliche Person

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dienstmädchen, Dienerin
[2] Jungfrau, Mädchen, Mädel, Maid

Gegenwörter:

[1] Herrin

Männliche Wortformen:

[1] Knecht

Verkleinerungsformen:

[1, 2] Mägdelein, Mägdlein

Oberbegriffe:

[1] Frau

Unterbegriffe:

[1] Dienstmagd

Beispiele:

[1] Die Magd ging die Kühe melken.
[1] „Auf niedrigen Schemeln hocken die Mägde neben ihnen, um sie zu melken.“[1]
[1] „Es ist noch früh, hauptsächlich sind Knechte und Mägde da.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] holde Magd

Wortbildungen:

[2] Mädchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Magd
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Magd
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Magd
[1, 2] canoo.net „Magd
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMagd

Quellen:

  1. Erich Maria Remarque: Der Weg zurück. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-78-8, Seite 207. Erstveröffentlichung 1931.
  2. Hans Fallada: Bauern, Bonzen und Bomben. Roman. Aufbau, Berlin 2011, ISBN 978-3-7466-2793-9, Seite 457. Erstveröffentlichung 1931.

Ähnliche Wörter:

Markt, mag