Kurve

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurve (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kurve die Kurven
Genitiv der Kurve der Kurven
Dativ der Kurve den Kurven
Akkusativ die Kurve die Kurven
[2] Kurven einer Straße in Dänemark

Worttrennung:

Kur·ve, Plural: Kur·ven

Aussprache:

IPA: [ˈkʊʁvə], Plural: [ˈkʊʁvən], [ˈkʊʁvn̩]
Hörbeispiele:
deutsch: Lautsprecherbild Kurve (Info), Plural: Lautsprecherbild Kurven (Info)
österreichisch: Lautsprecherbild Kurve (Info), Plural: Lautsprecherbild Kurven (Info)

Bedeutungen:

[1] Mathematik: durch eine Funktion definierte, nicht geradlinig verlaufende Linie
[2] nicht geradlinig verlaufender Teil eines Verkehrsträgers
[3] nur Plural: Umschreibung für die Körperform einer Frau
[4] kurz für Fankurve, Teil der Tribüne eines Stadions

Abkürzungen:

[1, 2, 4] Kurv.

Herkunft:

von lateinisch: curva (linea) = „gekrümmte Linie“ im 18. Jahrhundert entlehnt; zu dem Adjektiv curvus = krumm, gebogen, gewölbt gebildet [1]

Synonyme:

[1] Funktionsgraph, Graph
[2] Biegung
[3] Rundungen
[4] Fankurve

Gegenwörter:

[1, 2] Gerade

Oberbegriffe:

[1] Linie
[2] Trassierungselement

Unterbegriffe:

[1] Glockenkurve, Hüllkurve
[2] Haarnadelkurve, Linkskurve, Rechtskurve, S-Kurve, Steilkurve, Zielkurve
[4] Nordkurve, Südkurve

Beispiele:

[1] Eine Parabel ist eine spezielle Kurve.
[2] Ich konnte die Kurve nicht vollständig einsehen.
[2] Nach einer langen Kurve fährst du an der Einfahrt Richtung Bern vorbei.
[3] Hast Du ihre Kurven gesehen?
[4] „Gegen die Kurve lasse sich keine Politik machen, hat Manager Hoeneß schon häufiger betont.“[2]

Redewendungen:

die Kurve kratzen
die Kurve kriegen = umgangssprachlich eine Schwierigkeit bestehen, einer Gefahr entrinnen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] parametrisierte Kurve, stetige Kurve
[2] Kurve kann man durchfahren, schneiden

Wortbildungen:

[1] Fieberkurve, Kurvendiskussion, Lernkurve
[2] Kurvenlauf, Kurvenverlauf
[2] herumkurven, kurven
[2] kurvig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Kurve“, Seite 663
[1] Wikipedia-Artikel „Kurve
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kurve
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kurve
[1] canoo.net „Kurve
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKurve
[1] The Free Dictionary „Kurve
[1] Duden online „Kurve
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kurve
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Kurve“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Kurve
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 549.
  2. Klaus Hoeltzenbein: Aus der Kurve. Kommentar. In: Süddeutsche Zeitung. 15. April 2009, ISSN 0174-4917, Seite 27.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kurbel