Kapazität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: charakteristische Wortkombinationen den Bedeutungen zuordnen

Kapazität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Kapazität die Kapazitäten
Genitiv der Kapazität der Kapazitäten
Dativ der Kapazität den Kapazitäten
Akkusativ die Kapazität die Kapazitäten

Worttrennung:

Ka·pa·zi·tät, Plural: Ka·pa·zi·tä·ten

Aussprache:

IPA: [ˌkapaʦiˈtɛːt], Plural: [ˌkapaʦiˈtɛːtn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Physik: Fähigkeit Ladungen aufzunehmen
[2] Wirtschaft: Leistungsvermögen, Produktivität
[3] Fassungsvermögen
[4] geistiges Leistungsvermögen, Auffassungsgabe
[5] Fachmann, Leistungsträger

Herkunft:

von lateinisch: capacitas = Fassungsvermögen im 16. Jahrhundert entlehnt; zum Adjektiv capax = geräumig, umfassend, tauglich gebildet; zum Verb capere = fassen, begreifen [1] [2], vergleiche kapieren, Kapsel

Synonyme:

[5] Größe, Berühmtheit

Unterbegriffe:

[1] Wärmekapazität
[2] Überkapazität
[3] Gesamtkapazität, Ladekapazität, Transportkapazität

Beispiele:

[1] Die Kapazität des Kondensators ist begrenzt.
[2] Die Kapazität der Maschinen wird laufend überprüft.
[3] Die Kapazität des Behälters war viel zu klein.
[4] Die Kapazität der Schüler wurde überschätzt.
[5] Er gilt als anerkannte Kapazität auf seinem Gebiet.
[5] „Vor zwei Jahren hatte ihm eine Kapazität auf seine Frage, wie lange er noch zu leben habe, erklärt, daß es höchstens zwei Jahre wären, wenn er sich sorgfältig pflege.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

belegte Kapazität, doppelte Kapazität, elektrische Kapazität, freie Kapazität, geschätzte Kapazität, große Kapazität, maximale Kapazität, minimale Kapazität, optimale Kapazität, ungenutzte Kapazität, verfügbare Kapazität, zusätzliche Kapazität
die Kapazität erweitern

Wortbildungen:

[3] Kapazitätsproblem

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kapazität
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kapazität
[1] canoo.net „Kapazität
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKapazitÄt
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 388.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 468.
  3. Erich Maria Remarque: Drei Kameraden. Verlag Kiepenheuer & Witsch (KiWi), Köln 1991, ISBN 3462020900, Seite 361