Hintergrund

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hintergrund die Hintergründe
Genitiv des Hintergrundes
des Hintergrunds
der Hintergründe
Dativ dem Hintergrund
dem Hintergrunde
den Hintergründen
Akkusativ den Hintergrund die Hintergründe

Worttrennung:

Hin·ter·grund, Plural: Hin·ter·grün·de

Aussprache:

IPA: [ˈhɪntɐˌɡʀʊnt], Plural: [ˈhɪntɐˌɡʀʏndə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] ein vom Standort abhängiger hinterer Bereich
[2] (Bild) der perspektivisch hinterste Bereich eines Bildes
[3] (einer Tat) der Grund; Informationen darüber, weshalb etwas geschah
[4] außerhalb (öffentlicher) Einsicht
[5] außerhalb der Beachtung; relative Unwichtigkeit
[6] (einer Person) die Lebensgeschichte; die prägende Vergangenheit

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus hinter und Grund

Synonyme:

[5] Randbereich, Rand

Gegenwörter:

Vordergrund

Unterbegriffe:

[5] Migrationshintergrund

Beispiele:

[1] Im Hintergrund sah ich einen Mann zur Tür hinausschleichen.
[2] Im Hintergrund des Bildes befindet sich ein Fluss.
[3] Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unbekannt.
[3] „Hier wird nicht explizit kontrovers um religiöse Themen gestritten, aber der öffentliche Diskurs hierzu wäre ohne diesen Hintergrund weder existent noch verstehbar.“[1]
[4] Was im Hintergrund geschieht, fällt niemandem auf.
[5] Das eigentliche Thema geriet in den Hintergrund.
[5] „Die Befindlichkeit des Reiches war im Inneren durch sozialen Frieden und wirtschaftliche Prosperität gekennzeichnet sowie durch Stabilität in der Außenpolitik, die zeitweilig in den Hintergrund trat.“[2]
[6] Ihr privater Hintergrund hat niemandem zu interessieren.

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] in den Hintergrund geraten

Wortbildungen:

hintergründig; Hintergrundinformationen; Hintergrundmusik; Migrationshintergund

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Hintergrund
[2, 5, 6] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hintergrund
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hintergrund
[1, 3, 5] canoo.net „Hintergrund
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHintergrund

Quellen:

  1. Ulrich Welbers: Religiöse Welt-Ansichten. Zur sprachlichen Repräsentation religiöser Semantik. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2013, Seite 60-72, Zitat Seite 61.
  2. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 80.