Fakultät

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fakultät (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fakultät die Fakultäten
Genitiv der Fakultät der Fakultäten
Dativ der Fakultät den Fakultäten
Akkusativ die Fakultät die Fakultäten

Worttrennung:

Fa·kul·tät, Plural: Fa·kul·tä·ten

Aussprache:

IPA: [fakʊlˈtɛːt], Plural: [fakʊlˈtɛːtn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Teil einer Hochschule, die aus den Angehörigen eines bestimmten Fachs oder Fachbereichs besteht
[2] Mathematik, kein Plural: mathematische Funktion, die eine natürliche Zahl n auf n! = 1 · 2 · … · n abbildet

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von lateinisch facultas → la, „Befähigung, Talent“ entlehnt; Lehnbedeutung „Wissenschaftszweig“ von altgriechisch δύναμις (dýnamis) → grc, eigentlich „Kraft, Fertigkeit“[1]

Abkürzungen:

[1] Fak.

Symbole:

[2] !

Synonyme:

[1] Fachbereich
[2] Faktorielle

Oberbegriffe:

[2] Funktion

Beispiele:

[1] Der Dekan begrüßt jedes Semester als Vorsteher der medizinischen Fakultät die neuen Studenten der Medizin.
[1] Über die Belegung des Albert-Einstein-Hörsaals entscheidet die Fakultät für Physik, nicht die Universitätsverwaltung.
[1] „Vor Dorpat warteten ein Dutzend Journalisten sowie die gesamte naturwissenschaftliche Fakultät.[2]
[1] „Die zuständige Fakultät der Universität Düsseldorf hat das Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels einer früheren Doktorandin eingeleitet.“[3]
[1] „Den von der Vortragenden im Rahmen ihrer Dissertation erhobenen Daten lässt sich entnehmen, dass derzeit über ein Drittel der Deutschstudierenden aus anderen Fakultäten kommt.“[4]
[1] „Von der Schiffsanlegestelle auf der linken Rheinseite waren es nur noch fünf Minuten bis zum Juridicum, der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Bonner Universität.“[5]
[2] 5 Fakultät ist 1 · 2 · 3 · 4 · 5 = 120.
[2] Für n Personen gibt es n! verschiedene Sitzordnungen.

Wortbildungen:

[2] Subfakultät

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Fakultät
[1] Wikipedia-Artikel „Fakultät (Hochschule)
[2] Wikipedia-Artikel „Fakultät (Mathematik)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fakultät
[1] canoo.net „Fakultät
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFakultät
[1, 2] The Free Dictionary „Fakultät
[1, 2] Duden online „Fakultät

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937
  2. Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt. 4. Auflage. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2005, ISBN 3498035282, Seite 269.
  3. George Turner: Die Uni ist schuld. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 5, 2013, Seite 17.
  4. Xuan Zeng: Neue Forschungsergebnisse zur Sprachlernmotivation von australischen Deutschstudierenden. In: Sprachdienst. Nummer Heft 3, 2013, Seite 123-124, Zitat Seite 124.
  5. Mehmet Gürcan Daimagüler: Kein schönes Land in dieser Zeit. Das Märchen von der gescheiterten Integration. Goldmann, München 2013, ISBN 978-3-442-15737-2, Seite 154.