zubinden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zubinden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich binde zu
du bindest zu
er, sie, es bindet zu
Präteritum ich band zu
Konjunktiv II ich bände zu
Imperativ Singular bind zu!
binde zu!
Plural bindet zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugebunden haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zubinden

Worttrennung:
zu·bin·den, Präteritum: band zu, Partizip II: zu·ge·bun·den

Aussprache:
IPA: [ˈt͡suːˌbɪndn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] verschließen, indem eine Schnur/Kordel umeinandergeschlungen und verknotet wird

Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb binden mit dem Derivatem zu-[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] festzurren, verbinden, verknoten, verschließen, verschnüren, zuknoten, zusammenbinden, zusammenziehen, zuschnüren, zuziehen, zuzurren

Gegenwörter:
[1] aufbinden, lösen, öffnen

Beispiele:
[1] Hilf mir doch bitte dabei, die Leinensäckchen zuzubinden.
[1] Der Junge bindet sich schon selbst die Schuhe zu.
[1] „Sind zwei Augen besser als eins? Finde heraus, wie deine Tiefenwahrnehmung sich verändert, wenn du dir ein Auge zubindest.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] die Schuhe zubinden, die Schnürsenkel zubinden, die Augen zubinden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zubinden
[1] canoonet „zubinden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zubinden
[1] The Free Dictionary „zubinden
[1] Duden online „zubinden

Quellen: