wróbel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

wróbel (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ wróbel wróble
Genitiv wróbla wróbli
Dativ wróblowi wróblom
Akkusativ wróbla wróble
Instrumental wróblem wróblami
Lokativ wróblu wróblach
Vokativ wróblu wróble
[1] wróbel - ein Spatz

Worttrennung:

wró·bel, Plural: wró·ble

Aussprache:

IPA: [ˈvrubɛl], Plural: [ˈvrublɛ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wróbel (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Spatz, Sperling

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert – zunächst in der Form wrobl – bezeugte Erbwort aus dem dialektalen urslawischen *vorbьl’ь, das eine Ableitung zu *vorbъ neben anderen ist, auf die Entsprechungen in einigen anderen slawischen Sprachen zurückgehen; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch wrobel → dsb, obersorbisch wrobl → hsb, tschechisch (dialektal) vrabel → cs und vrabec → cs, slowakisch (dialektal) vrabel → sk und vrabec → sk, russisch воробей (vorobéj) → ru, ukrainisch воробець (vorobéc’) → uk, weißrussisch веребей (verebéj) → be, slowenisch vrabelj → sl, serbokroatisch врабац (vrabac→ sh und bulgarisch врабец (vrabec) → bg und ferner mit litauisch žvirblis → lt und lettisch zvirbulis → lv sowie außerdem mit ungarisch veréb → hu, das aus dem Slawischen entlehnt worden ist[1][2]

Weibliche Wortformen:

[1] wróblica

Verkleinerungsformen:

[1] wróbelek

Oberbegriffe:

[1] ptak, kręgowiec, zwierzę

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

[1] stary wróbelalter Fuchs

Sprichwörter:

[1] Lepszy wróbel w garści niż gołąb na dachu - lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach
[1] Słówko wyleci wróblem, a powróci wołem
[1] Starego wróbla nie złapiesz na plewy

Wortbildungen:

[1] wróblę, wróbli, wróblica
[1] strach na wróble
Wrobel (Familienname (→Kurt Tucholsky)), Wroblewski

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „wróbel
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „wróbel
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „wróbel
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „wr%F3bel

Quellen:

  1. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 710
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „воробей