wert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

wert (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wert werter am wertesten
Alle weiteren Formen: Flexion:wert

Anmerkung:

Das Wort wird oft im Superlativ verwendet, wenn es sich um Anreden von Personen handelt. Es gibt auch Belege für den Komparativ.

Worttrennung:

wert, Komparativ: wer·ter, Superlativ: wer·tes·ten

Aussprache:

IPA: [veːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wert (Info)
Reime: -eːɐ̯t

Bedeutungen:

[1] veraltend: hochgeschätzt
[2] einen gewissen Wert habend, materiell oder auch im übertragenen Sinne

Gegenwörter:

[1] unwert

Unterbegriffe:

[2] bedauernswert, begehrenswert, bemerkenswert, beneidenswert, empfehlenswert, erbarmenswert, erörterungswert, erwähnenswert, lebenswert, lesenswert, liebenswert, lobenswert, lohnenswert, nennenswert, preiswert, schätzenswert, sehenswert, verachtenswert, verlachenswert, wissenswert, wünschenswert

Beispiele:

[1] Anrede im Brief: Werter Herr Meyer! Auch möglich: Wertester Herr Meyer!
[1] „Er ist gerecht, ein Helfer wert; […]“ (17. Jahrhundert)[1]
[2] Der gute Rat ist mir 100 Euro wert.
[2] Was glaubst du, ist dieser Ring wert?
[2] Ist Torben es wirklich wert, sich über ihn den Kopf zu zerbrechen?
[2] Man geht zur Aussichtsplattform zwei Stunden bergauf, aber die Mühe ist es wert.
[2] Dieses Buch ist mir werter als alle anderen.
[2] „Sieh! so kommen sie meinen Wünschen zuvor, so suchen sie alle die kleinen Gefälligkeiten der Freundschaft auf, die tausendmal werter sind als jene blendenden Geschenke, wodurch uns die Eitelkeit des Gebers erniedrigt.“[2]

Redewendungen:

aller Ehren wert sein
einen Versuch wert sein
eine Sünde wert sein
keinen Pappenstiel wert sein
keinen Pfennig wert sein
keinen Pfifferling wert sein
keinen Schuss Pulver wert sein
keine zehn Pfennig wert sein
nicht der Rede wert sein

Sprichwörter:

eigener Herd ist Goldes wert
wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] der Mühe wert sein, die Mühe wert sein, eine Liebe ist der anderen wert, etwas wert sein, Gold wert sein, jemandem lieb und wert sein, jemandes wert sein

Wortbildungen:

Allerwertester, Werter, Wertester
wertachten, werthalten, wertschätzen

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wert
[1, 2] Duden online „wert
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwert

Quellen:

  1. Georg Weissel: Macht hoch die Tür → WP, Strophe 2
  2. Johann Wolfgang von Goethe: Die Leiden des jungen Werther. Erstes Buch. In: Goethes Werke. Hamburger Ausgabe in 14 Bänden. Band 6, Hamburg 1948 ff., Am 28. August, Seite 53 (online: zeno.org, abgerufen am 13. Dezember 2023).

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

werte

Worttrennung:

wert

Aussprache:

IPA: [veːɐ̯t]; [vɛʁt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛʁt, -eːɐ̯t

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs werten
wert ist eine flektierte Form von werten.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:werten.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag werten.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: währt, wärt
Homophone: wehrt, werd