vonstattengehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

vonstattengehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich gehe vonstatten
du gehst vonstatten
er, sie, es geht vonstatten
Präteritum ich ging vonstatten
Konjunktiv II ich ginge vonstatten
Imperativ Singular geh vonstatten!
Plural geht vonstatten!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vonstattengegangen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vonstattengehen

Anmerkung:

Das Verb kommt fast nur unpersönlich vor, der Duden zeigt nur diese Formen, Canoo führt aber alle Formen der Konjugation. Sie sind wohl historisch und in der Literatur denkbar.

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

vonstatten gehen

Worttrennung:

von·stat·ten·ge·hen, Präteritum: ging von·stat·ten, Partizip II: von·stat·ten·ge·gan·gen

Aussprache:

IPA: [fɔnˈʃtatn̩ˌɡeːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild vonstattengehen (Info)

Bedeutungen:

[1] ablaufen, im Sinne von jetzt/dann stattfinden, passieren, sich realisieren
[2] ablaufen, im Sinne von sich fortentwickeln, sich zu etwas Weiterem entwickeln, eine logische Kette bilden

Herkunft:

Ableitung vom Adverb vostatten mit dem Verb gehen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abgehen, ablaufen, abrollen, geschehen, passieren, stattfinden, umsetzen
[2] aufgebaut sein, gedacht sein, sich entwickeln, vorangehen

Beispiele:

[1] Wann soll die Überraschung vonstattengehen? Nächsten Samstag um 8.
[2] Wie soll denn die ganze Vorbereitung vonstattengehen? Habt ihr schon eine Idee?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vonstattengehen
[1, 2] Duden online „vonstattengehen
[*] canoo.net „vonstattengehen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonvonstattengehen
[1] The Free Dictionary „vonstattengehen

Quellen:

  1. canoo.net „vonstattengehen