unpersönliches Verb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unpersönliches Verb (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ unpersönliches Verb unpersönliche Verben
Genitiv unpersönlichen Verbs unpersönlicher Verben
Dativ unpersönlichem Verb unpersönlichen Verben
Akkusativ unpersönliches Verb unpersönliche Verben
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das unpersönliche Verb die unpersönlichen Verben
Genitiv des unpersönlichen Verbs der unpersönlichen Verben
Dativ dem unpersönlichen Verb den unpersönlichen Verben
Akkusativ das unpersönliche Verb die unpersönlichen Verben
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein unpersönliches Verb keine unpersönliche Verben
Genitiv eines unpersönlichen Verbs keiner unpersönlicher Verben
Dativ einem unpersönlichen Verb keinen unpersönlichen Verben
Akkusativ ein unpersönliches Verb keine unpersönliche Verben

Worttrennung:

un·per·sön·li·ches Verb, Plural: un·per·sön·li·che Ver·ben

Aussprache:

IPA: [ˈʊnpɛʁˌzøːnlɪçəs ˈvɛʁp]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik, fachsprachlich: Verb, das kein persönliches Subjekt bei sich stehen hat

Synonyme:

[1] Impersonale

Sinnverwandte Wörter:

[1] defektives Verb, Defektivum

Gegenwörter:

[1] Personale

Oberbegriffe:

[1] Prädikat, Verb

Unterbegriffe:

[1] Witterungsverben

Beispiele:

[1] „Ein unpersönliches Verb kann nicht mit einer Person verbunden werden, es genügt sich selbst und benötigt kein Subjekt.“[1]
[1] Nach der Art des Subjekts, mit dem sie zusammen auftreten können, werden Verben als unpersönlich oder als persönlich bezeichnet. Sogenannte echte oder wahre unpersönliche Verben haben kein handelndes Subjekt, sondern nur ein grammatikalisches Subjekt, oftmals das »es«.
[1] Typische, echte unpersönliche Verben sind Witterungsverben, die Sätze bilden wie »Es hagelt.«
[1] Unpersönliche Verben können auch metaphorisch/übertragen verwendet werden, zum Beispiel »Es hagelte Kritik.« oder auch, mit eigenem Subjekt: »Karamellen regneten vom Karnevalszug.«
[1] Oftmals zählt man Verben, die nur in der 3. Person Singular und Plural stehen können (zum Beispiel »Es glückte nicht.« oder »Die Versuche glückten.«) nicht zu den unpersönlichen Verben. Hier ist der genaue Fachbegriff »defektives Verb«.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] canoo.net zum Stichwort unpersönlich
[1] Duden online „unpersönlich
[1] wissen.de – Wörterbuch „unpersönlich
[1] Dependenz und Valenz / Dependency and Valency. 2. Halbband, herausgegeben von Vilmos Ágel, Unpersönliche Verben
[1] Siehe auch das Verzeichnis Verben mit unvollständiger Flexion

Quellen: