unförmig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unförmig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unförmig unförmiger am unförmigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unförmig
[1] Bei einem Ödem können die Beine unförmig anschwellen.
[1] Ein Pilz verursacht das unförmige Aussehen dieser Kartoffel.

Worttrennung:
un·för·mig, Komparativ: un·för·mi·ger, Superlativ: am un·för·migs·ten

Aussprache:
IPA: [ˈʊnˌfœʁmɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] von einer Form oder Gestalt, die als hässlich empfunden wird; heute oft: dick, fett

Synonyme:
[1] deformiert, plump, ungestalt
[1] adipös, dick, dickwanstig, fett, fettleibig, korpulent

Sinnverwandte Wörter:
[1] amorph, asymmetrisch, formlos, missgebildet, missgestaltet
[1] abwertend: klobig, ungeschlacht
[1] massig, mollig, rund, stämmig, vierschrötig

Gegenwörter:
[1] schön, wohlgeformt, wohlproportioniert

Beispiele:
[1] Zwei, drei Kandidaten, die [Ghada, 33] beim Heiratsantrag anfragten, ob sie später in der Ehe einen Dschilbab, den unförmigen Mantel, zu tragen bereit sei, bekamen […] einen Korb.[1]
[1] Der 22-jährige Egon Schiele porträtierte sich in seinem ersten monumentalen Gemälde „Die Eremiten“ lebensgroß in einer schwarzen, unförmigen Kutte.[2]
[1] Ase Kleveland aus Norwegen war 1966 die erste ESC-Teilnehmerin, [… deren] Outfit wirkte […], als hätte sie gerade das Bett verlassen: Der Schnitt erinnerte stark an einen unförmigen Pyjama![3]
[1] Luana Carretto […] sammelt Essbares von Supermärkten in Holland zusammen, das normalerweise am Ende des Tages in der Tonne gelandet wäre. Unförmige Lebensmittel zum Beispiel […][4]
[1] „Sehen Sie, diese Kartoffel hat hier einen Spalt, oder diese ist unförmig. Man kann diese Kartoffeln natürlich essen, keine Frage. Da sie aber eine kleine Macke vom Roder oder von einem Stein haben, sind sie eben nicht mehr marktfähig.“[5]
[1] Bin ich zu dick, zu dünn, zu unförmig?[6]
[1] Beine oder Arme können bei schlimmen Lymphödemen bis auf das drei- oder sogar vierfache anschwellen. Unförmige, extrem dicke Oberschenkel kommen also nicht immer von zu viel Essen und zu wenig Bewegung.[7]
[1] [Bei Arthrose entwickeln sich] bei anhaltender Belastung auch Schmerzen, beispielsweise wird das Kniegelenk dicker, unförmig, wärmer und rot.[8]
[1] Die ersten Münzen wurden im Königreich Lykien im 7. Jahrhundert vor Christus geschlagen. Dabei handelte es sich um unförmigen Klumpen aus Elektron, einer natürlich vorkommenden Gold-Silber-Legierung.[9]
[1] Die Cité [in Marseille] hat nichts von einer unförmigen Trabantenstadt, die man so oft um französische Städte herum sieht.[10]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Verb: unförmig anschwellen, unförmig aussehen, unförmig wirken
[1] mit Substantiv: eine unförmige Gestalt, ein unförmiger Klotz, ein unförmiger Koloss, ein unförmiger Klumpen, ein unförmiger Körper, ein unförmiger Pullover, ein unförmiger Raumanzug, ein unförmiger Sack

Wortbildungen:
Umförmigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „unförmig
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „unförmig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unförmig
[*] canoonet „unförmig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonunförmig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „unförmig
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „unförmig
[1] The Free Dictionary „unförmig
[1] Duden online „unförmig
[1] wissen.de – Wörterbuch „unförmig

Quellen:

  1. Inge Günther: Trend bei jungen Muslima – Der Dutt des Anstoßes. In: Berliner Zeitung Online. 27. Oktober 2013, ISSN 0947-174X (URL, abgerufen am 31. Oktober 2018).
  2. Carmela Thiele: Vor 100 Jahren gestorben – Egon Schiele: Maler des Uneindeutigen. In: Deutschlandradio. 31. Oktober 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Kalenderblatt, Text und Audio, Dauer 04:56 mm:ss, URL, abgerufen am 31. Oktober 2018).
  3. Kathrin Otto: Swinging Sixties - kurz und bunt. NDR, Norddeutscher Rundfunk AdöR, Hamburg, Deutschland, 9. Februar 2017, abgerufen am 31. Oktober 2018 (Deutsch).
  4. Anne-Sophie Brändlin, Ruth Krause: Wissen & Umwelt – 10 Dinge, die wir auf unserer klimafreundlichen Reise gelernt haben. In: Deutsche Welle. 4. August 2015 (URL, abgerufen am 31. Oktober 2018).
  5. Kultur – Kartoffel mit Gardemaß gewünscht. In: Deutsche Welle. 22. Oktober 2010 (URL, abgerufen am 31. Oktober 2018).
  6. Tabu-Zonen und Schamgefühle. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 9. Januar 2017 (URL, abgerufen am 31. Oktober 2018).
  7. Gudrun Heise: Wissen & Umwelt – Lymphödeme - weniger Essen hilft nicht!. In: Deutsche Welle. 23. Februar 2014 (URL, abgerufen am 31. Oktober 2018).
  8. Monika Dollinger: Entstehung von Arthrose – Wie kommt es zum Gelenkverschleiß?. BR.de, Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts, München, Deutschland, 1. März 2018, abgerufen am 31. Oktober 2018 (Deutsch).
  9. Christian Sepp: Von der Muschel zur Kreditkarte. BR.de, Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts, München, Deutschland, 23. Januar 2015, abgerufen am 31. Oktober 2018 (Deutsch).
  10. Harriet Wolff: EMtaz: Zidanes Geburtsort Marseille – Cité of God. In: taz.de. 17. Juni 2016, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 31. Oktober 2018).
  11. Cambridge Dictionaries: „misshapen“ (britisch), „misshapen“ (US-amerikanisch)
  12. Cambridge Dictionaries: „shapeless“ (britisch), „shapeless“ (US-amerikanisch)