umwandeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

umwandeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wandle um
du wandelst um
er, sie, es wandelt um
Präteritum ich wandelte um
Konjunktiv II ich wandelte um
Imperativ Singular wandle um!
Plural wandelt um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umgewandelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umwandeln

Worttrennung:

um·wan·deln, Präteritum: wan·del·te um, Partizip II: um·ge·wan·delt

Aussprache:

IPA: [ˈʊmˌvandl̩n], Präteritum: [ˌvandl̩tə ˈʊm], Partizip II: [ˈʊmɡəˌvandl̩t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild umwandeln (Info), Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] etwas wesentlich verändern
[2] etwas regelgemäß in eine andere Form übertragen

Herkunft:

von wandeln

Synonyme:

[1] verwandeln, umfunktionieren, verändern, umgestalten
[2] übertragen, übersetzen, transformieren

Gegenwörter:

[1, 2] bewahren, belassen, rückverwandeln
[2] rücktransformieren

Oberbegriffe:

[1, 2] verändern

Beispiele:

[1] Die Lehre, dass man kirchliche Bußstrafen in Strafen des Fegefeuers umwandeln könne, ist ein Unkraut, das augenscheinlich gesät wurde, als die Bischöfe schliefen.[1]
[1] John Lennon verachtete zumeist billige Gefühlsduseleien und mußte brutal erfahren, daß wenn man einmal seine Spuren in der Geschichte hinterlassen hat, diejenigen, die das nicht können, so dankbar sein werden, daß sie diese Hinterlassenschaft in ein Gefängnis umwandeln.[2]
[2] Ein Mathematiker ist eine Maschine, die Kaffee in Theoreme umwandelt.[3]

Wortbildungen:

Umwandler, Umwandlung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Duden online „umwandeln_veraendern_umgestalten
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umwandeln
[2] canoo.net „umwandeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonumwandeln
[1, 2] The Free Dictionary „umwandeln

Quellen:

  1. Wikiquote: Zitate zum Thema „Martin_Luther#Thesen über den Ablass
  2. Wikiquote: Zitate zum Thema „Lester Bangs
  3. Wikiquote: Zitate zum Thema „Paul Erdős

Verb, nicht trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich umwandle
du umwandelst
er, sie, es umwandelt
Präteritum ich umwandelte
Konjunktiv II ich umwandelte
Imperativ Singular umwandle!
Plural umwandelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umwandelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umwandeln

Worttrennung:

um·wan·deln, Präteritum: um·wan·del·te, Partizip II: um·wan·delt

Aussprache:

IPA: [ˈʊmˌvandl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild umwandeln (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas wandelnd umrunden

Herkunft:

von wandeln

Sinnverwandte Wörter:

[1] flanieren, schlendern, spazieren, umrunden

Oberbegriffe:

[1] gehen

Beispiele:

[1] Wir umwandelten heute einen kleinen See.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „umwandeln_flanieren_schlendern_spazieren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umwandeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonumwandeln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: umwanden, umwallen