belassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

belassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich belasse
du belässt
er, sie, es belässt
Präteritum ich beließ
Konjunktiv II ich beließe
Imperativ Singular belass!
belasse!
Plural belasst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
belassen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:belassen

Worttrennung:

be·las·sen, Präteritum: be·ließ, Partizip II: be·las·sen

Aussprache:

IPA: [bəˈlasn̩], Präteritum: [bəˈliːs], Partizip II: [bəˈlasn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild belassen (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -asn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas unangetastet, unverändert lassen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs lassen mit dem Präfix be-

Synonyme:

[1] bewahren, unterlassen

Gegenwörter:

[1] verändern, zerstören

Oberbegriffe:

[1] lassen

Beispiele:

[1] »Nehmen Sie dem Mann sofort die Fesseln ab«, befahl Herr von Granville streng. »Solange Sie keinen Befehl von mir erhalten, diesen Mann von neuem zu verhaften, ist er in Freiheit zu belassen.[1]
[1] Ich kenne Sie so lange Zeit und habe Sie jederzeit als einen Kavalier und Mann von Ehre befunden. Und dabei, denk ich, belassen wir's.[2]
[1] Wenn ich meinen Zweck erreichen wollte, so musste ich dieser Aufforderung Folge leisten, doch tat ich das in einer besonderen Weise, welche ihn zwang, mich im Vorteile zu belassen.[3]

Redewendungen:

alles beim Alten belassenbelassen wir es dabeijemanden in falschem Glauben belassenjemanden in seinem Amt belassen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] am Platz, an Ort und Stelle, dabei, dort, einfach, hier, hierbei, im AmtDienstDunkelOriginalzustand, nicht, so, vor Ort belassen

Wortbildungen:

Belassen, belassend, Belassung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „belassen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „belassen
[1] canoo.net „belassen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbelassen
[1] The Free Dictionary „belassen
[1] Duden online „belassen
[1] wissen.de – Wörterbuch „belassen

Quellen:

  1. Honoré de Balzac: Glanz und Elend der Kurtisanen. In: Projekt Gutenberg-DE. (Deeplink obsolet, URL).
  2. Theodor Fontane → WP: Schach von Wuthenow. In: Projekt Gutenberg-DE. Siebzehntes Kapitel: Schach in Charlottenburg (URL).
  3. Karl May → WP: Im Lande des Mahdi I. In: Projekt Gutenberg-DE. Fünftes Kapitel: In der Wüste (alte Schreibweisen im Zitat: ‚mußte,‘ ‚that‘, URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: belasten, gelassen