offensiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

offensiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
offensiv offensiver am offensivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:offensiv

Worttrennung:

of·fen·siv, Komparativ: of·fen·si·ver, Superlativ: am of·fen·sivs·ten

Aussprache:

IPA: [ɔfɛnˈziːf], Komparativ: [ɔfɛnˈziːvɐ], Superlativ: [ɔfɛnˈziːfstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] fremdsprachlich: angriffslustig, den Angriff vorziehend/liebend

Herkunft:

Adjektiv des erweiterten Wortschatzes mit eindeutigem fremdsprachlichen Hintergrund in der Bedeutung von angreifend, den Angriff bevorzugend, angriffslustig“, entlehnt im 16. Jahrhundert aus gleichbedeutenden mittellateinischen offensivus, zu lateinisch offēnsum → la, Partizip Perfekt zu lateinisch offendere → laanstoßen, anschlagen, gegen etwas verstoßen, verletzen, kränken’, oder aus gleichbedeutenden mittelfranzösischen offensif, zu (ebenfalls auf dem Latein beruhendem) altfranzösischen ofendre, französisch (älter) offendre → fr gebildet wie vorausgehendes mittelfranzösische französisch défensif → fr zu altfranzösich defendre, französisch défendre → frverteidigen, schützen’. […] [1][2]

Synonyme:

[1] angriffslustig

Gegenwörter:

[1] defensiv

Beispiele:

[1] Er ist offensiv an die Sache herangegangen.
[1] Die neue Strategie war wesentlich offensiver als die zuletzt eingesetzten.
[1] Im Schach spielte sie eher offensiv als defensiv.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] offensiv fahren

Wortbildungen:

Offensivfoul, Offensivfußball, Offensivkrieg, Offensivwaffen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „offensiv
[1] canoo.net „offensiv
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonoffensiv
[1] The Free Dictionary „offensiv

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „offensiv“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, Seite 666, unter: offensiv