nož

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nož (Kroatisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, weich, unbelebt[Bearbeiten]

Singular Plural

Nominativ nož noževi

Genitiv noža noževa

Dativ nožu noževima

Akkusativ nož noževe

Vokativ nožu noževi

Lokativ nožu noževima

Instrumental nožem noževima

Worttrennung:
nož

Aussprache:
IPA: [nɔ̂ːʒ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Schneidewerkzeug mit Griff und Klinge; Messer

Verkleinerungsformen:
[1] nožić

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
[1] nožar

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Kroatischer Wikipedia-Artikel „nož
[1] Hrvatski jezični portal: „nož

nož (Niedersorbisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Dual Plural

Nominativ nož noža nože

Genitiv noža nožowu nožow

Dativ nožoju nožoma nožam

Akkusativ nož noža nože

Instrumental nožom nožoma nožami

Lokativ nožu nožoma nožach

Worttrennung:
nož, Dual: no·ža, Plural: no·že

Aussprache:
IPA: [nɔʒ][1], Dual: [ˈnɔʒa][1], Plural: [ˈnɔʒɛ][1]
umgangs- und volkssprachlich: Plural: [ˈnɔʒə][1]
Hörbeispiele: —, Dual: —, Plural:

Bedeutungen:
[1] Schneidewerkzeug mit Griff und Klinge: Messer
[2] Stichwaffe mit Griff und Klinge: Messer
[3] schneidende Klinge in Maschinen: Messer

Herkunft:
etymologisch verwandt mit altslawisch nožь, obersorbisch nóž → hsb, polnisch nož → pl, tschechisch nůž → cs, sowie drawänopolabisch nüz → pox[2]

Sinnverwandte Wörter:
[1] žabkaŕ

Verkleinerungsformen:
[1–3] nožyck, nožyk

Oberbegriffe:
[1, 3] rězański rěd
[2] kałata broń

Unterbegriffe:
[1–3] rězyna
[1, 2] crjonk
[1] flichta, hapka, knyp, kokula, kucharcyny nož, šejcowy nož, zacynjaty nož
[3] piła

Beispiele:
[1] Nož jo tupy.
Das Messer ist stumpf.
[1] Nož njama žednogo wótša.[3]
Das Messer hat keine Schärfe.
[1] Pśińaś mě nož![4]
Bringe/Hole mir das Messer!
[1] Sy ga swój nož namakał?[5]
Hast du denn dein Messer gefunden?
[1] Zezarzały nož musy byś wuswětlony.[6]
Ein rostiges Messer muss blank gemacht werden.
[1] Źo ga sy ten nož zascynił?[7]
Wo hast du denn das [gesuchte] Messer hingetan/verlegt?
[1] Nož jo mě z ruki wuleśeł.[8]
Das Messer fuhr mir aus der Hand.
[2] Wóna jo kałał wěcej raz jomu nož do kśebjata.
Sie stach ihm mehrmals das Messer in den Rücken.

Redewendungen:
[1] z wjelikim nožom rězaś
[2] nož do se stawiś

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] wutocony, zezarzały nož ‚scharf geschliffenes, rostiges Messer‘; wórjech z nožom rozpacyśeine Nuss mit dem Messer aufknacken‘, z nožom kšajaśmit dem Messer schneiden

Wortbildungen:
[1–3] nožna, nožowy, nožyce/nožnice
[2] nožaŕ

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »nož«, Seite 284.
[1–3] Klaus-Peter Jannasch/Pětš Janaš: Deutsch-niedersorbisches Wörterbuch/Słownik Němsko-delnjoserbski. 1. Auflage. Domowina-Verlag/Ludowe nakładnistwo Domowina, Bautzen/Budyšyn 1990, ISBN 3-7420-0561-8, DNB 910782652, Stichwort »Messer«, Seite 199.
[1–3] Johann Georg Zwahr: Niederlausitz-wendisch-deutsches Handwörterbuch. Druck von Karl Friedrich Säbisch, Spremberg 1847 (Digitalisat des MDZ), Stichwort »Noż«, Seite 230.
[1–3] Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »nož«.
[1–3] Bogumił Šwjela; po wotkazanju Bogumiła Šwjele rědował A. Mitaš: Dolnoserbsko-němski słownik. Ludowe nakładnistwo Domowina, Budyšyn 1961, Stichwort »nož«.
[1–3] Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »nož«.
[1–3] Johann Georg Zwahr: Niederlausitz-wendisch-deutsches Handwörterbuch. Druck von Karl Friedrich Säbisch, Spremberg 1847 (Fotomechanischer Neudruck. Bautzen: Domowina-Verlag 1989), Stichwort »noż«.
[1–3] Deutsch-Niedersorbisches Wörterbuch „Messer

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Nach Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichpunkt »Der Lautwert der Buchstaben«, Seite 15–21.
  2. Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »nož«.
  3. Nach Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »wótšo«.
  4. Nach Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »pśinasć«.
  5. Nach Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »swój«.
  6. Nach Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »wótšo«.
  7. Nach Prof. Dr. Ernst Muka/Prof. Dr. Ernst Mucke: Słownik dolnoserbskeje rěcy a jeje narěcow/Wörterbuch der nieder-wendischen Sprache und ihrer Dialekte. 3 Bände, Verlag der russischen und čechischen Akademie der Wissenschaften/Verlag der böhmischen Akademie für Wissenschaft und Kunst, St. Petersburg/Prag 1911–1928 (Fotomechanischer Neudruck, Bautzen: Domowina-Verlag 2008), Stichwort »zascyniś«.
  8. Nach Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »wulětowaś«, Seite 614.
    Nach Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »wulětowaś«.

nož (Serbisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ nož noževi
Genitiv noža noževa
Dativ nožu noževima
Akkusativ noža noževe
Vokativ nože noževi
Instrumental nožem noževima
Lokativ nožu noževima
[1] Nož za upotrebu u kuhinji

Worttrennung:
nož, Plural: no·že·vi

In kyrillischer Schrift:
нож

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] spitzer, scharfer Gegenstand, der zum Scheiden vorgesehen ist: Messer

Gegenwörter:
[1] kašika (Löffel), viljuška (Gabel)

Beispiele:
[1] Kad se seče sa nožem, mora da se pasi.
Wenn man mit dem Messer schneidet, muss man aufpassen.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] oštar nož (scharfes Messer)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] mehrsprachiges Online-Wörterbuch

nož (Slowenisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Dual Plural

Nominativ nož noža noži

Genitiv noža nožev nožev

Dativ nožu nožema nožem

Akkusativ nož noža nože

Lokativ nožu nožih nožih

Instrumental nožem nožema noži

Worttrennung:
nož

Aussprache:
IPA: [nɔʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Schneidewerkzeug mit Griff und Klinge; Messer

Verkleinerungsformen:
[1] nožek, nožič, nožiček

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
[1] nožar, nožnica, nožast, nožen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Slowenischer Wikipedia-Artikel „nož
[1] Slovar slovenskega knjižnega jezika: „nož

nož (Umschrift)[Bearbeiten]

nož ist die Umschrift folgender Wörter:

Bulgarisch: нож (nož) „Messer
Russisch: нож (nož) „Messer