marinieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

marinieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich mariniere
du marinierst
er, sie, es mariniert
Präteritum ich marinierte
Konjunktiv II ich marinierte
Imperativ Singular marinier!
mariniere!
Plural mariniert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
mariniert haben
Alle weiteren Formen: marinieren (Konjugation)

Worttrennung:

ma·ri·nie·ren, Präteritum: ma·ri·nier·te, Partizip II: ma·ri·niert

Aussprache:

IPA: [maʀiˈniːʀən], Präteritum: [maʀiˈniːɐ̯tə], Partizip II: [maʀiˈniːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv: Gastronomie: Fleisch oder Fisch längere Zeit in eine gewürzte Soße (Marinade) legen und durchziehen lassen

Herkunft:

von französisch mariner → fr in gleicher Bedeutung[1]

Synonyme:

[1] beizen, einlegen

Beispiele:

[1] Ein Rinderbraten wird häufig ein bis zwei Tage in Rotwein mariniert.
[1] „Kurz überkocht, dazu etwas Speck und mit Kürbiskernöl mariniert, passen Linsensprossen herrlich zu Wildgeflügel wie einer gebratenen Fasanenbrust“, sagt der Vorarlberger.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] über Nacht marinieren, im Kühlschrank marinieren, (Fisch) mit Zitronensaft marinieren

Wortbildungen:

einmarinieren, Marinade, Marinieren, marinierend, mariniert

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „marinieren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „marinieren
[1] canoo.net „marinieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmarinieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 850, Eintrag „marinieren“
  2. Christina Dirnbacher: Sprossen: Keimfrei war gestern. In: DiePresse.com. 16. Oktober 2010 (URL, abgerufen am 13. Oktober 2012).

Ähnliche Wörter:

garnieren, manieriert, mazerieren