kos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kos (Deutsch)[Bearbeiten]

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

kose

Worttrennung:

kos

Aussprache:

IPA: [koːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kos (Info)
Reime: -oːs

Grammatische Merkmale:

  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs kosen
kos ist eine flektierte Form von kosen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:kosen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag kosen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

kos (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ kos kosy
Genitiv kosa kosów
Dativ kosowi kosom
Akkusativ kosa kosy
Instrumental kosem kosami
Lokativ kosie kosach
Vokativ kosie kosy
[1] kos - eine Amsel

Worttrennung:

kos, Plural: ko·sy

Aussprache:

IPA: [kɔs], Plural: [ˈkɔsɨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kos (Info), Plural:
Reime: -ɔs

Bedeutungen:

[1] Zoologie: Amsel (Turdus merula)

Herkunft:

gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch kos → dsb, obersorbisch kos → hsb, tschechisch kos → cs, russisch кос (kos) → ru, ukrainisch кіс (kis) → uk, slowenisch kos → sl, serbokroatisch кос (kos) → sh und bulgarisch кос (kos) → bg[1]

Oberbegriffe:

[1] ptak śpiewający, ptak, kręgowiec, zwierzę

Beispiele:

[1] Kos jest ptakiem śpiewającym żyjącym w lesie.
Die Amsel ist ein Singvogel, der im Wald lebt.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „kos
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „kos
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „kos
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „kos

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „кос

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

kos

Aussprache:

IPA: [kɔs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kos (Info)
Reime: -ɔs

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural des Substantivs kosa
kos ist eine flektierte Form von kosa.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag kosa.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

kos (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, belebt[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ kos kosi
kosové
Genitiv kosa kosů
Dativ kosovi
kosu
kosům
Akkusativ kosa kosy
Vokativ kose kosi
kosové
Lokativ kosovi
kosu
kosech
Instrumental kosem kosy

Worttrennung:

kos

Aussprache:

IPA: [kɔs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔs

Bedeutungen:

[1] Zoologie: schwarzer Singvogel: Amsel

Herkunft:

gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch kos → dsb, obersorbisch kos → hsb, polnisch kos → pl, russisch кос (kos) → ru, ukrainisch кіс (kis) → uk, slowenisch kos → sl, serbokroatisch кос (kos) → sh und bulgarisch кос (kos) → bg[1]

Oberbegriffe:

[1] zpěvavý pták, pták, obratlovec, zvíře

Beispiele:

[1] Nad zemí nízko mezi keři prolétávali kosové.
Knapp über dem Boden flogen Amseln durch die Büsche hindurch.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kos zpívá — die Amsel singt

Wortbildungen:

kosí

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „kos
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „kos
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „kos
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „kos
[1] centrum - slovník: „kos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkos

Quellen:

  1. Vasmer's Etymological Dictionary: „кос

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

kos

Aussprache:

IPA: [kɔs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔs

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural des Substantivs kosa
kos ist eine flektierte Form von kosa.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag kosa.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kosa, koš