härmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

härmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich härme
du härmst
er, sie, es härmt
Präteritum ich härmte
Konjunktiv II ich härmte
Imperativ Singular härm!
härme!
Plural härmt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehärmt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:härmen

Worttrennung:

här·men, Präteritum: härm·te, Partizip II: ge·härmt

Aussprache:

IPA: [ˈhɛʁmən]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛʁmən

Bedeutungen:

[1] gehoben, reflexiv: sich Sorgen machen, so dass man seelisches Leid empfindet
[2] gehoben, oft über ein Ereignis: einen Menschen bedrücken, ihm seelisches Leid zufügen

Herkunft:

vom Substantiv Harm

Sinnverwandte Wörter:

[1] sich grämen, Harm empfinden, sich sorgen, sich Sorgen machen
[2] bedrücken, bekümmern, betrüben, traurig machen, wehtun

Gegenwörter:

[1] sich freuen
[2] froh machen

Oberbegriffe:

[1] leiden

Unterbegriffe:

[1] abhärmen

Beispiele:

[1] „Die arme Ebba härmte sich darüber gar sehr. Auch ich härmte mich darüber, aber auf andere Weise.“[1]
[1] „Diese zwei Männer härmten sich um den schuldlosen Nachfolger.“[2]
[2] „Doch dieses ist nicht mein einziger Schmerz, nicht nur die Vereinigung im Kusse härmt mich, wie sehr auch diese Vereinigung mich härmt: Sie konnten außer im Bett an keiner anderen Stelle gelehrt werden.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich um jemanden oder etwas härmen
[2] etwas härmt jemanden

Wortbildungen:

verhärmt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „härmen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „härmen
[1] The Free Dictionary „härmen
[1] Duden online „härmen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ärmsten, lärmen, wärmen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: härma, permen