donnern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

donnern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich donnere
du donnerst
er, sie, es donnert
Präteritum ich donnerte
Konjunktiv II ich donnerte
Imperativ Singular donnere!
Plural donnert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gedonnert haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:donnern

Worttrennung:

don·nern, Präteritum: don·ner·te, Partizip II: ge·don·nert

Aussprache:

IPA: [ˈdɔnɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild donnern (Info)
Reime: -ɔnɐn

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb haben, intransitiv, unpersönlich: als Folge eines Blitzes ein lautes Geräusch verursachen
[2] Hilfsverb haben: laut (und kritisch) reden
[3] Hilfsverb sein: laut und tösend (schnell) fahren
[4] Hilfsverb haben: (etwas) laut und mit Wucht schlagen

Herkunft:

Desubstantivum zu Donner

Sinnverwandte Wörter:

[1] grummeln
[2] poltern, schreien
[3] brettern, düsen
[4] feuern, pfeffern, schlagen, werfen

Gegenwörter:

[1] blitzen
[2] flüstern
[3] schleichen

Unterbegriffe:

[2] andonnern, aufdonnern, niederdonnern, verdonnern
[3] abdonnern, hineindonnern, losdonnern, wegdonnern, vorbeidonnern, vorüberdonnern
[4] hindonnern

Beispiele:

[1] Es donnert! Ein Gewitter zieht auf!
[2] „Ihr Vollidioten!“ donnerte er.
[3] Die LKWs donnern über die Autobahn.
[4] Sie donnerte ihre Faust auf das Pult.
[4] Er donnert die Tasche in die Ecke.
[4] Rudi donnert seine Kündigung auf den Schreibtisch der Chefin.

Wortbildungen:

Donnerstimme, Gedonner

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „donnern
[1–3] canoonet „donnern
[1] The Free Dictionary „donnern
[1–4] Duden online „donnern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldonnern