poltern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

poltern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, intransitiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich poltre
poltere
du polterst
er, sie, es poltert
Präteritum ich polterte
Konjunktiv II ich polterte
Imperativ Singular poltre!
poltere!
Plural poltert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepoltert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:poltern

Worttrennung:

pol·tern, Präteritum: pol·ter·te, Partizip II: ge·pol·tert

Aussprache:

IPA: [ˈpɔltɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild poltern (Info)

Bedeutungen:

[1] durch Rumpeln oder durch Stoßen gegen etwas zu lärmen (lauter als klappern, leiser als donnern)
[2] (übertragen:) grob schimpfen
[3] umgangssprachlich: Polterabend feiern

Sinnverwandte Wörter:

[1] rumpeln
[2] schelten, schimpfen, tadeln

Gegenwörter:

[1] leise sein; auch: schleichen
[2] loben

Oberbegriffe:

[1] lärmen
[2] beurteilen

Beispiele:

[1] Der Marder polterte im Dachboden ganz schön herum.
[2] Bei der geringsten Unachtsamkeit poltert er sofort los.
[3] „Mitunter polterten mehr Gäste als zur Hochzeit geladen waren.“[1]

Wortbildungen:

Gepolter, Polterabend, Polterer, Poltergeist
herumpoltern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „poltern
[1] canoo.net „poltern
[1–3] Duden online „poltern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpoltern

Quellen:

  1. Susanne Dell, Reinhard Schwenecke: Das Altmark-Dorf LETZLINGEN: Erlebtes und Nachgeforschtes. BoD – Books on Demand, 2014, Seite 59 (Google Books, abgerufen am 20. August 2016)

Ähnliche Wörter:

Polder