aufschließen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aufschließen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schließe auf
du schließt auf
er, sie, es schließt auf
Präteritum ich schloss auf
Konjunktiv II ich schlösse auf
Imperativ Singular schließ auf!
schließe auf!
Plural schließt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgeschlossen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufschließen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: aufschliessen

Worttrennung:

auf·schlie·ßen, Präteritum: schloss auf, Partizip II: auf·ge·schlos·sen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌʃliːsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufschließen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit einem Schlüssel ein Schloss öffnen
[2] gehoben, veraltet: sich mitteilen
[3] den Vorsprung zu jemandem oder einer Gruppe reduzieren
[4] Sport: führenden Sportler einholen
[5] amtssprachlich: an die öffentliche Versorgung anschließen
[6] Biologie, Chemie: einen schwerlöslichen Stoff (zum Beispiel Sulfat) mit Hilfe geeigneter Substanzen/Verfahren in eine lösliche Verbindung überführen
[7] Bergbau: für den Abbau erschließen

Synonyme:

[1] aufsperren
[2] mitteilen, offenbaren
[3] aufrücken
[4] einholen
[5] erschließen
[6] löslich machen
[7] abbaureif machen, erschließen

Gegenwörter:

[1] abschließen, zuschließen
[3] zurückfallen

Beispiele:

[1] Das verrostete Schloss ließ sich knarrend aufschließen.
[2] Sie schloss sich im Vertrauen ihrer Tante auf.
[3] „Das Projekt wird von dem deutschen Ingenieur Frank Weber geleitet. "Der Volt wird ein Auto werden, zu dem andere Autohersteller erst einmal aufschließen müssen. Das kann ein großer Image-Gewinn sein", sagt Peter DeLorenzo, Berater und Herausgeber des Branchendienstes Autoextremist. Kritiker warnen zwar, der US-Markt sei noch nicht reif für Elektroautos.“[1]
[3] Nachdem sie begannen, forschen Schrittes zu gehen, schlossen sie zu den Verdächtigen bei den Linden auf.
[4] Nach seinem letzten Sieg ist er wieder zur Spitze aufgeschlossen.
[5] Wir suchen eine voll aufgeschlossene Parzelle ab 1000 qm.
[6] Säureunlösliche oxidierbare Substanzen wie z. B. Braunstein lassen sich unter Zuhilfenahme einer Oxidationsschmelze aufschließen.
[6] „Das geschlämmte Pulver von dieser Schlacke ließ sich, auch bei lange anhaltendem Glühen, durch kohlensaures Kali nicht aufschließen.“[2]
[7] Das Aufschließen bedeutet das Schaffen von Zugängen zur Lagerstätte durch Grubenbaue.
[7] Die Grönländer haben bisher kein Vorkommen aufschließen können.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3, 4] zu den Führenden aufschließen
[7] aufschließen der Lagerstätte

Wortbildungen:

[2] Aufschluss, aufschlussreich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[7] Wikipedia-Artikel „Bergmannssprache“ - A
[3, 5] Goethe-Wörterbuch „aufschließen
[1, 5] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aufschließen
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufschließen
[1–5] canoonet „aufschließen
[1, 2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufschließen
[1–5] The Free Dictionary „aufschließen
[6] Lehrbuch der Chemie als Wissenschaft und als Kunst, Band 1, Friedrich Hildebrandt, Seite 854.

Quellen:

  1. DIE ZEIT, 10.07.2009, GM braucht dringend junge Kunden
  2. Archiv Für Bergbau und Hüttenwesen, Band 15. Abgerufen am 3. September 2019.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abschließen, anschießen