zuschließen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zuschließen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schließe zu
du schließt zu
er, sie, es schließt zu
Präteritum ich schloss zu
Konjunktiv II ich schlösse zu
Imperativ Singular schließ zu!
schließe zu!
Plural schließt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugeschlossen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuschließen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: zuschliessen

Worttrennung:

zu·schlie·ßen, Präteritum: schloss zu, Partizip II: zu·ge·schlos·sen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʃliːsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild zuschließen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit einem Schlüssel ein Schloss schließen

Synonyme:

[1] abschließen, zusperren

Sinnverwandte Wörter:

[1] zuriegeln

Gegenwörter:

[1] aufschließen, aufsperren

Beispiele:

[1] Die alte Tür ließ sich mit Mühe und Not und knarrend zuschließen.
[1] „Im Taxi fahren wir an die libanesische Nordgrenze. Immer wieder schaue ich zum Meer hin, habe Angst, dass da draußen irgendwo ein Kriegsschiff liegt und die Straße zerbombt – die Straße nach Damaskus wurde gestern zerstört; will Israel das Land komplett zuschließen? Jedes Geräusch lässt mich hochfahren.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuschließen
[1] canoonet „zuschließen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzuschließen
[1] The Free Dictionary „zuschließen

Quellen:

  1. Thomas Burkhalter: Libanon: Den Krieg hören. In: Zeit Online. Nummer 32/2008, 31. Januar 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. Juli 2014).