aufrollen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aufrollen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich rolle auf
du rollst auf
er, sie, es rollt auf
Präteritum ich rollte auf
Konjunktiv II ich rollte auf
Imperativ Singular roll auf!
rolle auf!
Plural rollt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgerollt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufrollen

Worttrennung:

auf·rol·len, Präteritum: roll·te auf, Partizip II: auf·ge·rollt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌʁɔlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild aufrollen (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas (Langes, Dünnes) um sich selbst wickeln und so kleiner gestalten
[2] etwas (Zusammengewickeltes) entrollen und so den Inhalt zugänglich machen
[3] einen abgeschlossenen Vorgang ein weiteres Mal behandeln
[4] Militär: von der Seite beginnend eine gegnerische Abteilung nach der nächsten angreifen und besiegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb rollen mit dem Derivatem auf-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufspulen, aufwickeln, einrollen
[2] entrollen, öffnen
[3] wiederaufnehmen
[4] angreifen, überrollen

Gegenwörter:

[1] abrollen
[2] zusammenrollen
[3] abschließen

Beispiele:

[1] Roll schon mal den Schlauch auf und bring ihn in die Garage!
[1] Dann habe ich die Ärmel aufgerollt und im Goldfischteich nach der runtergefallenen Brille gefischt.
[1] reflexiv: Das Papier rollt sich immer wieder auf, wenn ich darauf schreiben will.
[2] Die Zeichnung muss sehr vorsichtig aufgerollt werden, damit das Graphit nicht verschmiert.
[3] Ich habe gelesen, dass sie den Fall von der Betrügerin im Grandhotel wieder aufrollen wollen.
[4] „Wir treten hierdurch gegen diese Kolonnen in das Verhältniß des Flankenangriffs, und werden sie aufrollen, wenn wir geschickt verfahren.“ (1842)[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Garn, einen Faden, einen Gürtel aufrollen
[1, 2] ein Pergament, eine Schriftrolle aufrollen
[3] einen Fall, Prozess aufrollen
[4] von hinten aufrollen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufrollen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „aufrollen
[1–4] The Free Dictionary „aufrollen
[1–4] Duden online „aufrollen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „aufrollen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufrollen
[*] Linguee.de „aufrollen

Quellen: