alb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

alb (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ alb alby
Genitiv alba albów
Dativ albowi albom
Akkusativ alba alby
Instrumental albem albami
Lokativ albie albach
Vokativ albie alby

Nebenformen:
alp

Worttrennung:
alb, Plural: al·by

Aussprache:
IPA: [alp]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] germanische Mythologie: Alb, Alp

Herkunft:
Entlehnung aus dem mittelhochdeutschen alb → gmh[1][2]

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Marek Łaziński: Słownik zapożyczeń niemieckich w polszczyźnie. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2008, ISBN 978-83-01-15588-9, Seite 25.
[1] Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 36.

Quellen:

  1. Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 36.
  2. Marek Łaziński: Słownik zapożyczeń niemieckich w polszczyźnie. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2008, ISBN 978-83-01-15588-9, Seite 25.

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
alb

Aussprache:
IPA: [alp]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Plural des Substantivs alba
alb ist eine flektierte Form von alba.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag alba.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

alb (Rumänisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Adjektiv

Maskulinum Femininum
Kasus Artikel Singular Plural Singular Plural
Nominativ,
Akkusativ
ohne alb albi albă albe
mit albul albii alba albele
Genitiv,
Dativ
ohne alb albi albe albe
mit albului albilor albei albelor
Vokativ albule albilor albo albelor
KomparationSteigerung
Positiv Komparativ Superlativ
alb mai alb cel mai alb
Alle weiteren Formen: Flexion:alb

Worttrennung:
alb, Komparativ: mai alb, Superlativ: cel mai alb

Aussprache:
IPA: [alb], Komparativ: [maɪ̯ ˈalb], Superlativ: [t͡ʃel maɪ̯ ˈalb]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:
[1] die Farbe des Schnees oder der Milch habend
[2] keine Farbe besitzend

Synonyme:
[2] incolor, transparent

Gegenwörter:
[1] negru

Oberbegriffe:
[1] monocrom

Beispiele:
[1] „Hiroshi Amano […] a fost distins cu Premiul Nobel pentru Fizică 2014, […] pentru inventarea de LED-uri albastre eficiente, care a permis surse de lumină albă intense și economice.”[1]
„Hiroshi Amano wurde mit dem Nobelpreis für Physik 2014 ausgezeichnet, […] für die Erfindung effizienter blauer LED, die helle und energiesparende weiße Lichtquellen ermöglicht hat.“

Redewendungen:
albă ca zăpadă - weiß wie Schnee
a fi alb la față - blass sein (wörtlich: weiß im Gesicht sein)
nici albă, nici neagră - weder Fisch noch Fleisch (wörtlich: weder weiß noch schwarz)
magie albă - weiße Magie

Charakteristische Wortkombinationen:
carne albă - Geflügelfleisch (wörtlich: weißes Fleisch)
Albă ca Zăpada, Albă-ca-Zăpada - Schneewittchen, auch Slang: Kokain
pitică albă - Weißer Zwerg (Astronomie)
vin alb - Weißwein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Rumänischer Wikipedia-Artikel „alb
[1, 2] DEX online: „alb
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonalb
[1] dict.cc Rumänisch-Deutsch, Stichwort: „alb

Quellen:

  1. Rumänischer Wikipedia-Artikel „Hiroshi Amano“ (Stabilversion)