abalienieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abalienieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich abalieniere
du abalienierst
er, sie, es abalieniert
Präteritum ich abalienierte
Konjunktiv II ich abalienierte
Imperativ Singular abalieniere!
abalienier!
Plural abalieniert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abalieniert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abalienieren

Worttrennung:

ab·ali·e·nie·ren, Präteritum: ab·ali·e·nier·te, Partizip II: ab·ali·e·niert

Aussprache:

IPA: [ˌapʔali̯eˈniːʁən], Präteritum: [ˌapʔali̯eˈniːɐ̯tə], Partizip II: [ˌapʔali̯eˈniːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abalienieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv, veraltet: entfremden
[2] transitiv, veraltet, Rechtswesen: entäußern, veräußern

Herkunft:

von lateinisch abaliēnāre → la in gleicher Bedeutung, einer Derivation des Verbs alienare → la mit dem Präfix ab- → la „ab-, ent-, miss-, weg-“, abgeleitet vom Adjektiv alienus → la „fremd“[1]

Synonyme:

[1, 2] alienieren
[1] entfremden, dissoziieren, veraltet: dirimieren
[2] entäußern, veräußern

Gegenwörter:

[1] assoziieren, einander näher kommen, vertraut werden
[2] erwerben, kaufen

Oberbegriffe:

[1] trennen
[2] übereignen

Beispiele:

[1] Bei dieser raschen Hilfeleistung gerieten manche kirchlich genau bestimmte Stiftungen in andere als kirchliche Hände und wurden ihrem eigentlichen kirchlichen Zweck entfremdet = abalieniert.[2]
[2] Ich abalieniere meine Münzsammlung.

Wortbildungen:

Abalienation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Abalienation
[2] Wikisource: Quellentexte zu „Abalienieren“ – Artikel der 4. Auflage von Meyers Konversations-Lexikon
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 29

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 29
  2. www.tangrintel.net: Dr. Hans Ammon, Kleines ABC der Kirchengeschichte der Ober- und Jungpfalz, abgefragt am 24.09.2010

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abaissieren