entäußern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

entäußern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich entäußere
du entäußerst
er, sie, es entäußert
Präteritum ich entäußerte
Konjunktiv II ich entäußerte
Imperativ Singular entäußer!
entäußere!
Plural entäußert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entäußert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:entäußern

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: entäussern

Worttrennung:

ent·äu·ßern, Präteritum: ent·äu·ßer·te, Partizip II: ent·äu·ßert

Aussprache:

IPA: [ɛntˈʔɔɪ̯sɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] reflexiv: auf etwas verzichten
[2] reflexiv: sich von Dingen trennen, indem man sie weggibt

Herkunft:

Ableitung vom Verb äußern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ent-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abschwören, aufgeben, entsagen, preisgeben, verzichten
[2] loswerden, spenden, überlassen, verschenken, weggeben

Gegenwörter:

[1, 2] zulegen

Oberbegriffe:

[1, 2] befreien

Beispiele:

[1] „Da hat sich, ihr Mönche, ein Mönch beim Wünschen der Begierde entäußert, des Verlangens entäußert, der Sehnsucht entäußert, des Gelüstens entäußert, des Fieberns entäußert, des Dürstens entäußert.[2]
[2] „Sich zu Lebzeiten aller seiner Güter zu entäußern, den Blick auf das Jenseits zu richten, galt als fromme, gottgefällige Tat; der himmlische Lohn würde nicht ausbleiben.“[3]

Wortbildungen:

Entäußerung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entäußern
[*] canoonet „entäußern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „entäußern
[2] The Free Dictionary „entäußern
[1, 2] Duden online „entäußern

Quellen: