Winzer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Winzer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Winzer

die Winzer

Genitiv des Winzers

der Winzer

Dativ dem Winzer

den Winzern

Akkusativ den Winzer

die Winzer

Worttrennung:
Win·zer, Plural: Win·zer

Aussprache:
IPA: [ˈvɪnt͡sɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Winzer (Info)
Reime: -ɪnt͡sɐ

Bedeutungen:
[1] Weinbau: Person, die beruflich Wein an- und ausbaut

Herkunft:
mittelhochdeutsch wīnzürl → gmh, althochdeutsch wīnzuril → goh von lateinisch vinitor → laWeinsammler“, was auf das ebenfalls lateinische vinum → la „Wein“ zurückgeht.[1] Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.[2]

Synonyme:
[1] Weingärtner; Tirol: Weinbauer; besonders Ostösterreich: Weinhauer; bayrisch-österreichisch: Weinzierl; Württemberg: Wengerter; schweizerisch: Wimmer

Weibliche Wortformen:
[1] Winzerin

Oberbegriffe:
[1] Mann

Beispiele:
[1] „Günther Jauch wird Winzer. Bald schon wird ihm das Weingut von Othegraven im 600-Seelen-Örtchen Kanzem an der Saar gehören.“[3]
[1] „Die Winzer von Saale und Unstrut rechnen mit erheblichen Ertragseinbußen. Sie befürchten im Vergleich zu den Vorjahren Ausfälle zwischen 70 und 80 Prozent.“[4]
[1] „Der Winzer war braungebrannt und jung und sah aus wie eine widernatürliche Kreuzung zwischen Adonis uns Apoll.“[5]

Wortbildungen:
[1] Winzerfest, Winzergenossenschaft, Winzerhaus, Winzerkäse, Winzerschule, Winzersekt, Winzerverein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Winzer“, Seite 1180.
[1] Wikipedia-Artikel „Winzer
[1] Duden online „Winzer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Winzer
[1] canoonet „Winzer
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Winzer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWinzer
[1] wissen.de – Wörterbuch „Winzer
[1] The Free Dictionary „Winzer
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Winzer

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Winzer, Seite 992.
  3. Bernd Freytag: „Günther Jauch wird Winzer“, 26. Februar 2010
  4. Berliner Zeitung: „Einbußen bei Winzern“, 16. August 1997
  5. Robert Neumann: Oktoberreise mit einer Geliebten. Ein altmodischer Roman. Desch, München/Wien/Basel 1970, ISBN 3-420-04599-9, Seite 11.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Zwirne