Wantenspanner

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wantenspanner (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wantenspanner die Wantenspanner
Genitiv des Wantenspanners der Wantenspanner
Dativ dem Wantenspanner den Wantenspannern
Akkusativ den Wantenspanner die Wantenspanner

Worttrennung:

Wan·ten·span·ner, Plural: Wan·ten·span·ner

Aussprache:

IPA: [ˈvantn̩ˌʃpanɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wantenspanner (Info)

Bedeutungen:

[1] Seemannssprache: Vorrichtung, um die Wanten und Stage (die Abstützungen des Mastes nach vorne, hinten und zur Seite) zu spannen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Want und Spanner sowie dem Fugenelement -en

Beispiele:

[1] Wantenspanner werden meist auf Knien direkt über Deck nachgezogen oder gelöst.
[1] Zum Lösen oder Anziehen von Wanternspannern ist ein dünner Schraubenzieher oder Marlspieker, wie man ihn für Spleiße benötigt, nützlich.
[1] „Über Wantenspanner ist das stehende Gut mit den Püttings oder Rüsteisen verbunden.“[1]
[1] „Zumindest auf größeren Booten dürfen Wanten und Stage nicht starr mit den Püttings verbunden werden, denn das Rigg arbeitet beim Segeln in alle Richtungen. Draht oder Wantenspanner könnten brechen.“[1]
[1] „Die Wantenspanner sind nicht wie üblich an den aus dem Deck herausragenden Püttings befestigt, sondern einem dreieckigen Gestell aus Stahlrohr.“[2]
[1] „[Das Wantenspannungsmessgerät] wird an das stehende Gut gesteckt und zeigt dann die Spannung in Kilogramm an. So haben Segler die Hände frei für das Einstellen der Wantenspanner.[3]
[1] „Die Reinigung von Wantenspannern geht deutlich schneller, wenn man nicht jeden von Hand losdrehen muss. Ein Drahthaken und ein Akkuschrauber tun es genauso“[4]
[1] „Da sich die gegenläufigen Schraubstifte aus der Hülse drehen können, wenn die Verbindung belastet wird, ist ein Wantenspanner durch Kontermuttern oder Draht gegen unabsichtliches Aufrehen zu sichern.“[5]
[1] „Für sein Empfinden wirkte "Niña" ein wenig "heruntergekommen". Speziell seien ihm einige verbogene, bronzene Wantenspanner aufgefallen, "die ersten, die die Merriman Brothers je gemacht haben – aber sie hätten ausgetauscht werden müssen".“[6]
[1] „Schon ein mangelhafter Schäkel an der falschen Stelle kann das Rigg kosten. Oder ein Wantenspanner aus ähnlich fehlerhafter, weil billiger Produktion.“[7]
[1] [Mastsetzen:] „Das einzige mögliche Problem bei dieser Vorgehensweise ist, dass sich die lose hängenden Wantenspanner an den Püttingen verklemmen und dann beim Straffkommen beim Anheben des Mastes verbiegen.“[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: Wantenspanner anziehen / einstellen / lösen
[1] mit Substantiv: Wantenspanner aus Edelstahl / V2A

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wantenspanner

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Juan Baader, Hans G. Strepp, Dr. Eckbert Zylmann: Seemannschaft – Handbuch für den Yachtsport. Delius Klasing + Co, Bielefeld 1990, ISBN 3-7688-0523-9, Seite 38.
  2. Instandsetzung von Segel- und Motorbooten. Praktisches Handbuch für Überholung, Pflege und Instandhaltung von Segel- und Motorbooten. Klasing, 1958, Seite 20 (Zitiert nach Google Books)
  3. Michael Rinck: Wantenspannung einfach messen. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 10. Oktober 2015, abgerufen am 29. Mai 2021.
  4. Felix Keßler: Lesertipp der Woche – Zeit, dass sich was dreht. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 29. Oktober 2018, abgerufen am 28. Mai 2021.
  5. Erich Beyer: 2. Saison mit der Key of life. 2.Teil in Jugoslawien und Malta. 2021, ISBN 9783753488561, Seite 224 (Zitiert nach Google Books)
  6. Johannes Erdmann: Seenot – Neue Hoffnung im Fall "Niña". yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 23. August 2013, abgerufen am 28. Mai 2021.
  7. Mathias Müller: Wer billig kauft, kauft oft zu teuer. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 4. Februar 2008, abgerufen am 28. Mai 2021.
  8. Michael Rinck: Lesertipp der Woche – Auf die neue Saison!. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 5. Mai 2020, abgerufen am 28. Mai 2021.
  9. Englischer Wikipedia-Artikel „turnbuckle