Sonnenaufgang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sonnenaufgang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Sonnenaufgang die Sonnenaufgänge
Genitiv des Sonnenaufganges
des Sonnenaufgangs
der Sonnenaufgänge
Dativ dem Sonnenaufgange
dem Sonnenaufgang
den Sonnenaufgängen
Akkusativ den Sonnenaufgang die Sonnenaufgänge
[1] Sonnenaufgang am Biwasee, Japan

Worttrennung:

Son·nen·auf·gang, Plural: Son·nen·auf·gän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzɔnənˌʔaʊ̯fɡaŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sonnenaufgang (Info)

Bedeutungen:

[1] das scheinbare Auftauchen der Sonne über den Horizont
[2] übertragen: der Anfang des Tages; Tagesanbruch

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Sonne und Aufgang sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[2] Morgengrauen, Tagesanbruch

Sinnverwandte Wörter:

Levante, Orient

Gegenwörter:

[1] Sonnenuntergang

Oberbegriffe:

[2] Zeitpunkt

Beispiele:

[1] Sie wurden Zeugen eines fantastischen Sonnenaufgangs.
[1] „So erlebte er mit Mary jetzt den Sonnenaufgang.[1]
[1] „Das erwartete Unwetter brach drei Stunden nach Sonnenaufgang über uns herein.“[2]
[1] „Seit kurz nach Sonnenaufgang waren sie an der Arbeit.“[3]
[2] „Bei Sonnenaufgang ziehen wir weiter!“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] beeindruckender Sonnenaufgang, romantischer Sonnenaufgang, wolkenloser Sonnenaufgang

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Sonnenaufgang
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sonnenaufgang
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonnenaufgang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonnenaufgang

Quellen:

  1. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/Hamburg ohne Jahr, Seite 670.
  2. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 87. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.
  3. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 159. Englisches Original 1970.