Sechs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sechs (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sechs

die Sechsen

Genitiv der Sechs

der Sechsen

Dativ der Sechs

den Sechsen

Akkusativ die Sechs

die Sechsen

Anmerkung:

Diese Form ist im Unterschied zum Sechser in Deutschland gebräuchlich.[1]

Worttrennung:

Sechs, Plural: Sech·sen

Aussprache:

IPA: [zɛks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sechs (Info)
Reime: -ɛks, -ɛçs

Bedeutungen:

[1] Mathematik: die natürliche Zahl zwischen der Fünf und der Sieben
[2] die Ziffer Sechs (6, ٦, 六, 陸)
[3] in Deutschland: „ungenügend“, die schlechteste Schulnote
[4] die höchste Augenzahl auf einem Würfel

Symbole:

[4] ⚅

Herkunft:

Substantivierung des Zahlworts sechs

Synonyme:

[3] ungenügend, Sechser

Oberbegriffe:

[1] gerade Zahl
[2] Ziffer, Zahlzeichen
[3] Schulnote, Zensur
[4] Augenzahl

Beispiele:

[1] Die Sechs ist der Nachfolger der Fünf.
[2] Die Zahl 66 besteht aus zwei Sechsen.
[3] Für so einen Mist kann ich dir nur eine Sechs geben.
[4] Wahnsinn! Drei Sechsen!!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Sechs
[1, 2, 4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „sechs, f.
[2, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sechs
[*] canoonet „Sechs
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSechs
[1–4] The Free Dictionary „Sechs



Deklinierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

Seches

Worttrennung:

Sechs

Aussprache:

IPA: [zɛçs]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛçs

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular des Substantivs Sech
Sechs ist eine flektierte Form von Sech.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Sech.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Lechs, Pechs, Sachs, Sech, sech, Sex
  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy).