Safe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Safe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Safe das Safe

die Safes

Genitiv des Safes des Safes

der Safes

Dativ dem Safe dem Safe

den Safes

Akkusativ den Safe das Safe

die Safes

[1] ein moderner Safe
[2] Zahlreiche Safes in einer Bank

Worttrennung:

Safe, Plural: Safes

Aussprache:

IPA: [sɛɪ̯f], auch: [seːf], [zeːf]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] stark gesicherter, feuerfester Behälter, in dem wichtige Dinge wie Wertsachen und Geld gelagert werden
[2] Tresorfach in einer Bankfiliale

Herkunft:

aus englisch safe → enGeldschrank“, als Adjektiv „sicher, geschützt“, aus mittelenglisch sauf → enm, altfranzösisch sauf → fro/salf → fro, aus lateinisch salvus → lawohlbehalten, heil, unbeschädigt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Geldschrank, Panzerschrank, Tresor
[2] Bankfach, Schließfach

Oberbegriffe:

[1] Behälter
[2] Fach

Unterbegriffe:

[1] Banksafe, Hotelsafe, Wandsafe

Beispiele:

[1] In dem Safe seines Vaters befinden sich 10.000 Euro, mehrere Wertpapiere und Geschäftsunterlagen.
[1] „Der Gastwirt, der die von einem Gast eingebrachten Sachen in einem Safe verwahrt, haftet bei nicht ordnungsgemäßer Verwahrung des Safeschlüssels gemäß § 964 ABGB für Diebstähle aus diesem Safe[2]
[2] Seine Mutter hat ihren teuren Schmuck im Safe einlagern lassen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Safe
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Safe
[*] canoonet „Safe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSafe
[1] The Free Dictionary „Safe
[1, 2] Duden online „Safe
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Safe
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Safe“ auf wissen.de
[1, 2] wissen.de – Lexikon „Safe
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Safe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Safe
[1, 2] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Safe“ (Wörterbuchnetz), „Safe“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Safe“ auf wissen.de
  2. Entscheidung des österreichischen OGH vom 30. Jänner 1976

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Café, Saft
Anagramme: fase, Fase