Geldschrank

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geldschrank (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Geldschrank die Geldschränke
Genitiv des Geldschranks
des Geldschrankes
der Geldschränke
Dativ dem Geldschrank
dem Geldschranke
den Geldschränken
Akkusativ den Geldschrank die Geldschränke

Worttrennung:

Geld·schrank, Plural: Geld·schrän·ke

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛltˌʃʁaŋk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geldschrank (Info)

Bedeutungen:

[1] besonders gesicherter, gepanzerter Schrank, in dem Geld und andere Wertgegenstände aufbewahrt werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus Geld und Schrank

Synonyme:

[1] Panzerschrank, Safe, Tresor

Oberbegriffe:

[1] Schrank

Beispiele:

[1] Die Einbrecher haben den Geldschrank aufgebrochen.
[1] „Gewöhnlich hat der Rittmeister den Schlüssel zu diesem Geldschrank und rückt nur vor jeder Löhnung oder sonstigen Ausgabe das nötige Geld heraus.“[1]

Wortbildungen:

Geldschrankknacker

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Geldschrank
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Geldschrank
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geldschrank
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeldschrank
[1] The Free Dictionary „Geldschrank

Quellen:

  1. Hans Fallada: Wolf unter Wölfen. Roman. 2. Auflage. Aufbau Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-7466-2743-4, Seite 316. Erstveröffentlichung 1937.