Romanze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Romanze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Romanze die Romanzen
Genitiv der Romanze der Romanzen
Dativ der Romanze den Romanzen
Akkusativ die Romanze die Romanzen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Romance

Worttrennung:

Ro·man·ze, Plural: Ro·man·zen

Aussprache:

IPA: [ʁoˈmant͡sə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Romanze (Info)
Reime: -ant͡sə

Bedeutungen:

[1] kurzzeitige, romantische Liebesbeziehung
[2] Literatur: lyrisch-epische Erzählung in Versform
[3] Musik: romantisch-lyrisches Musikstück ohne feste Form

Herkunft:

Entlehnt aus spanisch romance → es beziehungsweise romanza → es, das aus altfranzösisch romanz → fro „in der lingua romana geschriebenes Buch“ stammt[1]

Synonyme:

[1, 2] Liebesgeschichte, Liebesromanze
[1] Affäre, Liebelei, Liebesabenteuer, Liebesbeziehung, Liebeserlebnis, Liebesverhältnis, Liebschaft
[2] Liebesgedicht, Liebesroman
[3] Liebeslied

Oberbegriffe:

[2] Dichtung, Roman; Gedicht, Verserzählung
[2, 3] Ballade
[3] Gesangsstück, Musikstück

Beispiele:

[1] Sie suchte nur nach einer flüchtigen Romanze, nicht nach einer Beziehung.
[2] Die Romanze stammt aus der spanischen Literatur.
[3] Auf dem Programm steht die Romanze in f-Moll für Violine und Orchester von Antonin Dvořák.
[3] „Sich Locken zu toupieren, robes rondes zu tragen und Romanzen zu singen, um ihren Mann zu locken, das wäre ihr ebenso merkwürdig vorgekommen, wie etwa sich schön zu machen, um dann an sich selbst Freude zu haben.“[2]

Wortbildungen:

Romanzero, Romanzier

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Romanze
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Romanze
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRomanze
[1–3] The Free Dictionary „Romanze
[1–3] Duden online „Romanze
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Romanze
[1, 2] Langenscheidt Fremdwörterbuch (Deutsch), Stichwort: „Romanze
[1–3] wissen.de „Romanze

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Romanze“ auf wissen.de
  2. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1971 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 1497. Russische Urfassung 1867.