Patriarch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Patriarch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Patriarch die Patriarchen
Genitiv des Patriarchen der Patriarchen
Dativ dem Patriarchen den Patriarchen
Akkusativ den Patriarchen die Patriarchen

Worttrennung:

Pa·t·ri·arch, Plural: Pa·t·ri·ar·chen

Aussprache:

IPA: [patʁiˈaʁç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Patriarch (Info)
Reime: -aʁç

Bedeutungen:

[1] Titel für einen obersten Geistlichen
[2] Oberhaupt einer Großfamilie/eines Familienverbands

Herkunft:

mittelhochdeutsch patriarc[he], patriarke, entlehnt aus kirchenlateinisch patriarcha → la und patriarchēs → la, aus griechisch πατριάρχης (patriárchēs, „Stammesführer“) → grc, zu griechisch πατριά (patriā, „Abstammung, Geschlecht, Familie, Stamm, Volksstamm“) → grc, zu griechisch πατήρ (patēr, „Vater; im Plural auch: Vorfahren, Eltern“) → grc und griechisch ἀρχή (archē, „Herrschaft“) → grc und ἄρχειν (árchein, „herschen“, „Führer sein“) → grc. Das Wort ist seit dem 12. Jahrhundert belegt.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] veraltet: Altvater, Erzvater

Weibliche Wortformen:

[1] Patriarchin

Oberbegriffe:

[1] Kirchenoberhaupt
[2] Familienoberhaupt

Beispiele:

[1] Der Patriarch hob bei der Messfeier, die Bedeutung des ökumenischen und des interreligiösen Dialogs hervor.
[1] „Streitfragen handeln die Patriarchen untereinander aus.“[2]
[1] „Stirbt der Patriarch, erbt der älteste Sohn Würde und Besitz – auch die Gemahlinnen des Vaters, die fortan seine Dienerinnen sind.“[3]
[1] „Der Pfarrer von San Samuele namens Tosello übernahm mich in seine Kirche und stellte mich dem Patriarchen von Venedig, Monsignore Correr, vor, der mir eine Tonsur schor und mir aus besonderer Gnade vier Monate später die vier niederen Weihen erteilte.“[4]
[2] „Das wurde zunehmend schwieriger, denn die Buchheims verarmten nach dem Tod des Patriarchen zusehends.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Patriarch des Abendlandes

Wortbildungen:

patriarchalisch, patriarchisch
Patriarchalismus, Patriarchalkirche, Patriarchat

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Patriarch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Patriarch
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Patriarch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Patriarch
[1, 2] The Free Dictionary „Patriarch
[1, 2] Duden online „Patriarch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPatriarch

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937 Stichwort: „Patriarch“, Seite 689.
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „πατριά“.
    Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „πάτρα“.
    Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „πατριάρχης“.
    Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „πατριά“.
    Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „πατήρ“.
    Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἀρχή“.
    Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἄρχω“.
    Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „patriarcha“ (Zeno.org)
  2. Dietmar Pieper: Das Rätsel von Jastorf. In: Norbert F. Pötzl, Johannes Saltzwedel (Herausgeber): Die Germanen. Geschichte und Mythos. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2013, ISBN 978-3-421-04616-1, Seite 66-75, Zitat Seite 75.
  3. Cay Rademacher: Die Magie der Kriegerkönige. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 24-37, Zitat Seite 32.
  4. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band 1. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 137.
  5. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 17.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Patriot