Parkett

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Parkett (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Parkett die Parkette die Parketts
Genitiv des Parkettes
des Parketts
der Parkette der Parketts
Dativ dem Parkett den Parketten den Parketts
Akkusativ das Parkett die Parkette die Parketts
[1] verlegtes Parkett'

Worttrennung:

Par·kett, Plural 1: Par·ket·te, Plural 2: Par·ketts

Aussprache:

IPA: [paʁˈkɛt]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛt

Bedeutungen:

[1] Fußbodenbelag, nach bestimmten Verlegemustern zusammengefügt aus kleinen Holzteilen
[2] Fläche zum Tanzen
[3] vorderer, ebener Bereich des Zuschauerraumes im Theater
[4] Raum, Treffpunkt für den Börsenhandel

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch parquet → fr „kleiner, abgegrenzter Raum; hölzerne Einfassung“ entlehnt und für den aus kleinen Hölzern bestehenden Fußboden verwendet. Bedeutung 2: Der klassische Belag für den Tanzboden war Parkett; [1] Bedeutung 3: Der Bereich vor der Bühne war ursprünglich eine freie Tanzfläche, ein Parkett für das Ballett.

Synonyme:

[1] Parkettboden
[2] Tanzboden, Tanzfläche, Tanzparkett; (Diskothek) Dancefloor

Gegenwörter:

[1] Fliese, Stein, Teppich
[3] Loge, Rang

Oberbegriffe:

[1] Bodenbelag, Bauwesen
[2] Tanz
[3] Theater
[4] Präsenzbörse, Börsenwesen

Unterbegriffe:

[1] Fertigparkett, Hochkantlamellenparkett, Massivparkett, Mosaikparkett, Stabparkett, Tafelparkett

Beispiele:

[1] Im neuen Haus möchten wir im Wohnbereich Parkett verlegen.
[1] „Meine Mutter hat sogar ihre schweren Teppiche gegen Parkett ausgetauscht.“[2]
[2] Sieh an, was Opa und Oma noch für eine flotte Sohle aufs Parkett legen.
[3] Sie haben Opernkarten geschenkt bekommen und werden heute zum ersten Mal im Parkett sitzen.
[4] Auf dem Parkett ging es heute ruhig zu.

Redewendungen:

[1] sich auf internationalem Parkett bewegen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Parkett abschleifen, Parkett verlegen, Parkett versiegeln
[3] einen Platz im Parkett haben
[4] auf dem Parkett

Wortbildungen:

[1] parkettieren, Parkettboden, Parkettfußboden, Parkettleger
[2] Tanzparkett
[3] Parkettplatz
[4] Parketthandel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Parkett (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Parkett
[3] Wikipedia-Artikel „Parkett (Theater)
[4] Wikipedia-Artikel „Parketthandel
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Parkett
[*] canoo.net „Parkett
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonParkett
[1, (2), 3] The Free Dictionary „Parkett
[1, 3, 4] Duden online „Parkett

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Parkett“.
  2. Hatice Akyün: Verfluchte anatolische Bergziegenkacke oder wie mein Vater sagen würde: Wenn die Wut kommt, geht der Verstand. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04699-1, Seite 35.