Malz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Malz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Malz
Genitiv des Malzes
Dativ dem Malz
dem Malze
Akkusativ das Malz
BW

Worttrennung:

Malz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [malʦ]
Hörbeispiele: —
Reime: -alʦ

Bedeutungen:

[1] in Wasser gekeimtes und anschließend getrocknetes (gedarrtes) Getreide, meist Gerste; wird hauptsächlich zur Bierherstellung verwendet

Herkunft:

die Bezeichnung für angekeimtes Getreide geht auf germanisch *malta– „Malz“ zurück, welches sich auch in altenglisch mealt → ang und altnordisch malt → non wiederfindet; die Herkunft ist nicht exakt geklärt, man nimmt an, dass germanisch *melt–a–schmelzen“ zugrunde liegt und Malz als „das Aufgeweichte“ bezeichnet wurde; genauso kann auch indogermanisch *mldu–weich“ als Quelle dienen[1]

Unterbegriffe:

[1] Blockmalz, Braumalz, Darrmalz, Gerstenmalz, Grünmalz, Hafermalz, Weizenmalz

Beispiele:

[1] „Für die Herstellung von Malz werden spezielle Getreidesorten, sogenannte Braugersten (meist zweizeilige Sommergersten, aber auch Wintergersten) oder Brauweizen eingesetzt.“[2]
[1] „Auch Deutschland hat daran einen Anteil, denn von dort kommt das Malz und die über 20 Jahre alte Abfüllanlage.“[3]
[1] „Mit Malz bezeichnet der Brauer gekeimte, enzymatisch aufgeschlossene und dann getrocknete Gerstenkörner.“[4]
[1] „Aus geschrotetem Malz und Wasser entsteht Maische, die geklärt (»geläutert«) wird, der feste Rückstand dient als Tierfutter.“[4]

Redewendungen:

da ist Hopfen und Malz verloren, Hopfen und Malz, Gott erhalt’s!

Wortbildungen:

Malzbier, Malzbonbon, Malzdarre, Mälze, mälzen, Malzextrakt, Malzgeruch, malzhaltig, Malzkaffee, Malzzucker

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Malz
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Malz“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Malz
[1] Duden online „Malz
[1] canoo.net „Malz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMalz
[1] The Free Dictionary „Malz
[1] Duden online „Malz
[1] wissen.de – Wörterbuch „Malz
[1] wissen.de – Lexikon „Malz
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Malz
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Malz
[1] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Malz
[1] Lexikon der Chemie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Malz
[1] Lexikon der Ernährung. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Malz

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Malz“ auf wissen.de
  2. Wikipedia-Artikel „Malz
  3. Horand Knaup: Deutsches Malz für Afrika. In: DER SPIEGEL 4, 2011, Seite 95.
  4. 4,0 4,1 wissen.de – Bildwörterbuch „Lebensmittel- und Biotechnologie: Mehr als Käse und Bier

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Milz, Salz, Schmalz