Hohlweg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hohlweg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Hohlweg

die Hohlwege

Genitiv des Hohlweges
des Hohlwegs

der Hohlwege

Dativ dem Hohlweg
dem Hohlwege

den Hohlwegen

Akkusativ den Hohlweg

die Hohlwege

Worttrennung:

Hohl·weg, Plural: Hohl·we·ge

Aussprache:

IPA: [ˈhoːlˌveːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Weg, der sich durch jahrhundertelange Nutzung mit Fuhrwerken und Vieh sowie abfließendes Regenwasser in das umgebende Gelände eingeschnitten hat.[1]

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.[2]
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv hohl und dem Substantiv Weg

Synonyme:

[1] Defilee, Enge, Engpass

Gegenwörter:

[1] Fahrradweg, Fahrweg, Fußweg, Gehweg, Handelsweg, Reitweg, Schifffahrtsweg, Schutzweg, Verkehrsweg, Wanderweg, Wasserweg, Zuweg

Oberbegriffe:

[1] Weg

Unterbegriffe:

[1] Lösshohlweg

Beispiele:

[1] „In Voßbruch gibt es alte Wegekreuze, einen alten Hohlweg und eine Kapelle von 1658.“[3]
[1] „Wir lenkten unsere Schritte zur Landstraße, um zu sehen, ob sich nicht Reisende zeigten, und als wir einen von Felsen eingeengten Hohlweg erreicht hatten, beschlossen wir, uns hier ins Gras zu setzen.“[4]
[1] „Die Straße hob sich allmählich bis zu einer Höhe, auf der wir nach rechts in einen Hohlweg hinabbogen.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hohlweg
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hohlweg
[1] Goethe-Wörterbuch „Hohlweg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hohlweg
[*] canoonet „Hohlweg
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHohlweg
[1] The Free Dictionary „Hohlweg
[1] Duden online „Hohlweg
[1] wissen.de – Wörterbuch „Hohlweg
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Hohlweg“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Hohlweg
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort hohl.
  3. Wikipedia-Artikel „Voßbruch“ (Stabilversion)
  4. Jan Graf Potocki: Die Handschrift von Saragossa oder Die Abenteuer in der Sierra Morena. Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendeins, Frankfurt/Main 2003, Seite 576. Übersetzung von 1962 des teils französischen (1805-14), teils polnischen Originals (1847).
  5. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 159.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Hohlwelle, hol weg