Verkehrsweg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verkehrsweg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Verkehrsweg

die Verkehrswege

Genitiv des Verkehrswegs
des Verkehrsweges

der Verkehrswege

Dativ dem Verkehrsweg
dem Verkehrswege

den Verkehrswegen

Akkusativ den Verkehrsweg

die Verkehrswege

[1] Straßen als Verkehrswege

Worttrennung:

Ver·kehrs·weg, Plural: Ver·kehrs·we·ge

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkeːɐ̯sˌveːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Strecke: ein Weg, auf dem Verkehr1 stattfindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Verkehr, Fugenelement -s und Weg

Synonyme:

[1] Linie, Verkehrsverbindung

Oberbegriffe:

[1] Strecke

Unterbegriffe:

[1] Flughafen, Gehweg, Gleis, Hafen, Radweg, Straße u.a.

Beispiele:

[1] „Auf Verkehrswegen im Tagbau sind Ausweichen für Begegnungsverkehr, Reversier- und Umkehrplätze in ausreichender Anzahl und Breite vorzusehen.“[1]
[1] „Überflutet wurden dafür die Flussniederungen des Chagres, des bis dato schnellsten Verkehrsweges durch Panama, hochfrequentiert besonders in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als in Kalifornien der Goldrausch begann.“[2]
[1] „Fast 500 Schiffe mussten für Tage ihre Fahrt unterbrechen, und als die Sperrung eines der zentralen Verkehrswege Europas aufgehoben wurde, blieben noch immer drei Container vermisst.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

Automobil, Fahrzeug, Flugzeug, Motorrad, Schiff, Zug

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Verkehrsweg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verkehrsweg
[*] canoonet „Verkehrsweg
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Verkehrsweg
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerkehrsweg
[1] Duden online „Verkehrsweg

Quellen:

  1. Österreichische Tagbauarbeitenverordnung , Fassung vom 10. Jänner 2016, § 7. (4)
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 117. Norwegisches Original 2016.
  3. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 175. Druckfehler korrigiert.