Ficker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ficker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Ficker die Ficker
Genitiv des Fickers der Ficker
Dativ dem Ficker den Fickern
Akkusativ den Ficker die Ficker

Worttrennung:

Fi·cker, Plural: Fi·cker

Aussprache:

IPA: [ˈfɪkɐ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] derb, als Schimpfwort verwendet: jemand, der (viel) Geschlechtsverkehr hat

Herkunft:

Ableitung vom Verb ficken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Unterbegriffe:

[1] Arschficker, Kinderficker, Ziegenficker

Beispiele:

[1] Lasst mich doch in Ruhe, ihr dummen Ficker!
[1] Fast ernsthaft balgen sie miteinander, beschimpfen sich mit Kraftausdrücken „Du alte Sau“, „Du blöder Ficker“.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] canoo.net „Ficker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFicker
[1] Duden online „Ficker
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ficker

Quellen:

  1. Zwischen Resignation und Gewalt: Jugendprotest in den achtziger Jahren, Marlene Bock, Monika Reimitz, Horst-Eberhard Richter, Wolfgang Thiel, Hans-Jürgen Wirth. Abgerufen am 5. September 2016.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Ficker
(Ficker)
die Ficker
(Ficker)
die Fickers die Ficker
Genitiv des Ficker
des Fickers
(Fickers)
der Ficker
(Ficker)
der Fickers der Ficker
Dativ dem Ficker
(Ficker)
der Ficker
(Ficker)
den Fickers den Ficker
Akkusativ den Ficker
(Ficker)
die Ficker
(Ficker)
die Fickers die Ficker
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Ficker“ – für männliche Einzelpersonen, die „Ficker“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Ficker“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Ficker“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Fi·cker, Plural: Fi·ckers

Aussprache:

IPA: [ˈfɪkɐ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Eduard Herrmann Volkmar Ficker, Adolf Ficker

Beispiele:

[1] Mein Deutschlehrer, Herr Ficker, hat es in der Schule nicht leicht mit seinem Nachnamen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ficker
[1] „Ficker“ bei Geogen Onlinedienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFicker
[1] wissen.de – Lexikon „Ficker
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ficker

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fiaker