Ernährung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernährung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Ernährung die Ernährungen
Genitiv der Ernährung der Ernährungen
Dativ der Ernährung den Ernährungen
Akkusativ die Ernährung die Ernährungen

Worttrennung:

Er·näh·rung, Plural: Er·näh·run·gen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈnɛːʀʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ernährung (Info)
Reime: -ɛːʀʊŋ

Bedeutungen:

[1] die Zufuhr von Nahrung
[2] die Nahrung selbst
[3] der Lebensunterhalt

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung zum Stamm des Verbs ernähren mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Synonyme:

[1] Nahrungsaufnahme, Nahrungszufuhr, Nutrition
[2] Verpflegung, Kost
[3] Existenz, Existenzsicherung, Lebensunterhalt, Unterhalt

Unterbegriffe:

[1] High-Protein-Ernährung, Sporternährung

Beispiele:

[1] Bei der Ernährung der Babys ist die Unterstützung der Mütter notwendig.
[2] Obst ist gut als Ernährung für zwischendurch.
[2] „Rudolph erkundet aber auch, wie Ernährung den Altersprozess beeinflusst.“[2]
[3] Die Ernährung Schwerkranker ist sehr wichtig.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] künstliche, natürliche, bewusste Ernährung
[2] gesunde, gute, schlechte Ernährung

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: ernährungsbedingt, ernährungsmäßig, ernährungsphysiologisch, ernährungspsychologisch
Substantive: Ernährungsamt, Ernährungsbasis, Ernährungsbeihilfe, Ernährungsberater, Ernährungsberatung, Ernährungsfehler, Ernährungsforscher, Ernährungsforschung, Ernährungsfrage, Ernährungsgewohnheit, Ernährungskosten, Ernährungskrise, Ernährungskunde, Ernährungslage, Ernährungslehre, Ernährungsmediziner, Ernährungsministerium, Ernährungsökologie, Ernährungsorgan, Ernährungsplan, Ernährungsphysiologe, Ernährungspsychologie, Ernährungspyramide, Ernährungschule, Ernährungsstoff, Ernährungsstörung, Ernährungstherapie, Ernährungstrend, Ernährungsverantwortlicher, Ernährungsweise, Ernährungswesen, Ernährungswissenschaft, Ernährungszustand

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ernährung
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Ernährung“ (Wörterbuchnetz), „Ernährung“ (Zeno.org).
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ernährung
[*] canoo.net „Ernährung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonErnährung
[2] The Free Dictionary „Ernährung
[1–3] Duden online „Ernährung
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „Ernährung
[1] wissen.de – Lexikon „Ernährung
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Ernährung
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Ernährung“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Ernährung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „nähren“.
  2. Nicole Heißmann: Die Formel für ein langes Leben. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 30–37, Zitat Seite 37.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Nehrung