Bronze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bronze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bronze die Bronzen
Genitiv der Bronze der Bronzen
Dativ der Bronze den Bronzen
Akkusativ die Bronze die Bronzen
[2] eine Bronze; ein Fragment einer Bronzebüste von Marcus Aurelius

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Bronce

Worttrennung:

Bron·ze Plural: Bron·zen

Aussprache:

IPA: [ˈbʀõːsə]; Deutschland auch: [ˈbʀɔŋsə]; Österreich auch: [bʀõːs][1]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bronze (Info), Lautsprecherbild Bronze (Info)
Reime: -õːsə

Bedeutungen:

[1] kein Plural: Legierung aus Kupfer und Zinn
[2] eine Statue aus [1] oder ein Teil einer Statue
[3] kein Plural: eine Farbe mit dem Farbton aus [1]
[4] dritter Platz bei einem Wettstreit
[5] metallische Anstreichfarbe

Herkunft:

[1] im 16. Jahrhundert von italienisch bronzo → it entlehnt; das Wort geht möglicherweise letztlich auf persisch biringMessing“ zurück[2]

Synonyme:

[3] Braun, Bräune

Oberbegriffe:

[1] Legierung, Metall
[2] Statue, Plastik, Figur
[3, 5] Farbe

Unterbegriffe:

[5] Goldbronze, Silberbronze

Beispiele:

[1] Bronze ist leichter als Gold.
[1] „In der Mitte des Hofes erhebt sich ein Altar aus Lehm mit Köpfen aus Bronze und Elfenbein darauf und einem metallenen Leoparden.“[3]
[2] Diese Bronze ist sehr schön gearbeitet.
[3] Von der vielen Sonne war ihre Haut bronzefarben.
[4] Diesmal reichte es nur für Bronze.
[5] Ich habe die Buchstaben mit Bronze nachgemalt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Medaille, Figur, Metall

Wortbildungen:

bronzeartig, bronzefarben, bronzefarbig, bronzen
[1] Bronzeaxt, Bronzebeil, Bronzegießer, Bronzeguss/Bronzeguß, Bronzeklinge, Bronzeklinke (Türklinke), Bronzemesser, Bronzemünze, Bronzeschild, Bronzeschmied, Bronzeschmiede, Bronzeschwert, Bronzeskulptur, Bronzetafel, Bronzeteller, Bronzeteil, Bronzetür, Bronzezeit
[2] Bronzebüste, Bronzeplastik, Bronzestatue
[3, 5] Bronzeton
[4] Bronzemedaille

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Bronze
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bronze
[1–5] Duden online „Bronze
[1] canoo.net „Bronze
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBronze
[1–5] The Free Dictionary „Bronze

Quellen:

  1. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe - 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy)
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Bronze“, Seite 152.
  3. Cay Rademacher: Die Magie der Kriegerkönige. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 24-37, Zitat Seite 27.

Ähnliche Wörter:

Bonze, Bounce