Ausfall

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausfall (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Ausfall die Ausfälle
Genitiv des Ausfalls der Ausfälle
Dativ dem Ausfall den Ausfällen
Akkusativ den Ausfall die Ausfälle

Worttrennung:

Aus·fall, Plural: Aus·fäl·le

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sfal], Plural: [ˈaʊ̯sˌfɛlə]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Versagen, Verschwinden eines Systems oder eines seiner Teile
[1a] Uneinbringbarkeit von Ansprüchen
[2] Militärwesen: offensiver Gegenangriff der Belagerten in einer Festung auf den Belagerer
[3] aggressive Äußerung
[4] Ergebnis

Sinnverwandte Wörter:

[1] Verlust Versagen
[3] Beleidigung, Beschimpfung
[4] Ergebnis

Unterbegriffe:

[1] Gedächtnisausfall, Haarausfall, Lüftungsausfall, Produktionsausfall, Stromausfall, Stundenausfall, Tonausfall, Unterrichtsausfall, Verdienstausfall
[1a] Forderungsausfall, Kreditausfall, Steuerausfall, Zahlungsausfall
[3] Verbalausfall

Beispiele:

[1] Der Ausfall von Energie ist im Winter besonders bitter.
[2] Der Ausfall aus der Festung misslang ihnen.
[3] Seine Ausfälle mir gegenüber wurden immer heftiger.
[4] Über den Ausfall der Tests kann man ganz zufrieden sein.

Wortbildungen:

[1] Ausfallerscheinung, Ausfallschritt, Ausfallstraße, Ausfallversicherung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Ausfall
[2] Wikipedia-Artikel „Fachbegriffe_Festungsbau#A
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ausfall
[1] canoo.net „Ausfall
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAusfall