Ausbeutung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausbeutung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ausbeutung

die Ausbeutungen

Genitiv der Ausbeutung

der Ausbeutungen

Dativ der Ausbeutung

den Ausbeutungen

Akkusativ die Ausbeutung

die Ausbeutungen

[1] Ausbeutung von Braunkohle im Tagebau

Worttrennung:

Aus·beu·tung, Plural: Aus·beu·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌbɔɪ̯tʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ausbeutung (Info)

Bedeutungen:

[1] Gewinnung, Nutzbarmachung (vor allem von Rohstoffen, materiellen Ressourcen)
[2] abwertend: gewissenlose, überzogene, unangemessene Nutzung (besonders von Arbeitskräften, Ressourcen)

Herkunft:

[1] Ableitung des Verbs ausbeuten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Förderung, Gewinnung, Nutzbarmachung
[2] Ausplünderung, Auspressung, Missbrauch, Sklaverei

Beispiele:

[1] In der Wirtschaftskrise wird die Ausbeutung der Rohstoffe zurückgehen.
[1] Der Grönländer Aqqualuk Lynge ist Vorsitzender der Inuitorganisation Circumpolar Council, die zur Vorsicht und Nachhaltigkeit bei der Ausbeutung der Naturschätze der Arktis mahnt.[1]
[1] Was bisher aber fehlt, so Tom Gleeson, ist eine Abschätzung wie gravierend die Ausbeutung des Grundwassers global und regional betrachtet tatsächlich ist.[2]
[2] Die Gewerkschaften sind vor allem dazu da, der Ausbeutung von Arbeitnehmern entgegenzuwirken.
[2] Bei sexueller Ausbeutung nutzt ein Freier die Not einer armen Frau in der Dritten Welt oder bei uns aus Osteuropa aus.
[2] „Es ist der bis dahin größte Aufstand der schwarzen Mehrheit Südafrikas gegen die Unterdrückung und Ausbeutung durch die Weißen.“[3]
[2] „Die Ausbeutung ist kaum weniger brutal als zu Zeiten von Leopolds Freistaat.“[4]
[2] Odebrecht muss wegen der Ausbeutung seiner brasilianischen Landarbeiter auf angolanischen Baustellen eine Strafe von umgerechnet neun Millionen Euro zahlen.[5]
[2] Ob in der Landwirtschaft oder im Pflegebereich: Viele Menschen arbeiten sehr viel - für sehr wenig Geld. Die Ausbeutung der Arbeitskraft fällt seit 2005 unter den Straftatbestand des Menschenhandels.[6]
[2] [Der Autor Egon] Flaig definiert Sklaverei als "sozialen Tod"; es ist nicht nur die ökonomische Ausbeutung, in vielen Fällen bis zum Exitus, sondern auch das Herausfallen aus allen tradierten, familialen und normativen Bezügen, die die Sklaverei kennzeichnet.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: Ausbeutung der Ressourcen
[1] in Kombination: Ausbeutung von Bodenschätzen, Ausbeutung von Gasvorkommen, Ausbeutung von Ölfeldern, Ausbeutung von Ölvorkommen
[2] mit Adjektiv: gnadenlose Ausbeutung, hemmungslose Ausbeutung, jahrhundertelange Ausbeutung, kaptitalistische Ausbeutung, kolloniale Ausbeutung, kommerzielle Ausbeutung, neokolonialistische Ausbeutung, rücksichtslose Ausbeutung, schamlose Ausbeutung, sexuelle Ausbeutung, skrupellose Ausbeutung, ökonomische Ausbeutung
[2] mit Substantiv: Ausbeutung der Natur
[2] in Kombination: Ausbeutung von Arbeitern, Ausbeutung von Arbeitnehmern, Ausbeutung von Zwangsarbeitern
[2] in Kombination: Unterdrückung und Ausbeutung, Versklavung und Ausbeutung

Wortbildungen:

[2] Ausbeutungsbetrieb, Ausbeutungstheorie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Ausbeutung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ausbeutung
[2] canoo.net „Ausbeutung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAusbeutung

Quellen:

  1. Irene Quaile: Wissen & Umwelt - Allianz zur Ausbeutung der Arktis. Zwei Jahre nach der Ölpest im Golf von Mexiko planen die Energiekonzerne Exxon und Rosnef eine Zusammenarbeit in der Arktis. Eine Gefahr für die sensible Umwelt: Ein Ölunfall wäre eine Katastrophe. In: Deutsche Welle. 20. April 2012 (URL, abgerufen am 21. Mai 2017).
  2. Katrin Zöfel: Wasserraub - Forscher schätzen ab, wie stark Grundwasserspeicher vom Menschen übernutzt werden. Umwelt - Bisher fehlen klare Erhebungen dazu, wie stark das Grundwasser einer Region jeweils ausgebeutet wird und wie viel Nutzung gerade noch tragbar wäre. Forscher aus Kanada und den Niederlanden schlagen deshalb vor, einen Grundwasser-Fußabdruck einzuführen. In: Deutschlandradio. 13. August 2012 (URL, abgerufen am 21. Mai 2017).
  3. Bertram Weiss: Aufstand unter Tage. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 116-125, Zitat Seite 117.
  4. Reymer Klüver: Die letzten Tage des Patrice Lumumba. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 140-151, Zitat Seite 142.
  5. Brasilien - Angola: Odebrecht-Konzern zahlt Millionen-Strafe. Brasiliens Baukonzern Odebrecht bestimmt derzeit in Lateinamerika die Schlagzeilen. Kaum ein Tag ohne neue Vorwürfe. Nun ist das Unternehmen wegen der Ausbeutung brasilianischer Arbeiter in Angola verurteilt worden. In: Deutsche Welle. 18. März 2017 (URL, abgerufen am 21. Mai 2017).
  6. Isabel Fannrich-Lautenschläger: Woran erkennt man moderne Sklaverei? - Berliner Tagung "Arbeitsausbeutung und Menschenhandel in Deutschland". In: Deutschlandradio. 7. April 2011 (URL, abgerufen am 21. Mai 2017).
  7. Christian Gampert: Ausbeutung bis zum Tod - Egon Flaig: Weltgeschichte der Sklaverei. C.H. Beck Verlag. In: Deutschlandradio. 8. September 2009 (URL, abgerufen am 21. Mai 2017).