Braunkohle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Braunkohle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Braunkohle die Braunkohlen
Genitiv der Braunkohle der Braunkohlen
Dativ der Braunkohle den Braunkohlen
Akkusativ die Braunkohle die Braunkohlen
[1] Braunkohle

Worttrennung:

Braun·koh·le, Plural: Braun·koh·len

Aussprache:

IPA: [ˈbʁaʊ̯nˌkoːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Braunkohle (Info) Lautsprecherbild Braunkohle (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Kohle, die hauptsächlich aus dem Tertiär stammt und relativ locker und bröckelig ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Braun und Kohle

Gegenwörter:

[1] Holzkohle, Steinkohle, Torfkohle

Oberbegriffe:

[1] Kohle

Beispiele:

[1] Braunkohle hat einen geringeren Heizwert als Steinkohle.
[1] Deutschland hat große Vorräte an Braunkohle.
[1] „Als der Weg an den Resten einer alten Seilbahnstütze vorbeiführt, macht Orfer daran regionale Geschichte fest: Mittels Seilbahn sei die in Grillenberg abgebaute Braunkohle früher in die Krupp'sche Metallfabrik in Berndorf transportiert worden.“[1]

Wortbildungen:

[1] Braunkohlebrikett/Braunkohlenbrikett, Braunkohlekoks/Braunkohlenkoks, Braunkohlekraftwerk/Braunkohlenkraftwerk, Braunkohlepellet/Braunkohlenpellet, Braunkohlerevier/Braunkohlenrevier, Braunkohletagebau/Braunkohlentagebau, Braunkohleverstromung, Braunkohlevorkommen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Braunkohle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Braunkohle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBraunkohle
[1] Duden online „Braunkohle
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Braunkohle

Quellen:

  1. Der nächste Schritt ist freie Interpretation. Abgerufen am 15. Februar 2020.