gnadenlos

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

gnadenlos (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gnadenlos gnadenloser am gnadenlosesten
Alle weiteren Formen: Flexion:gnadenlos

Worttrennung:

gna·den·los, Komparativ: gna·den·lo·ser, Superlativ: am gna·den·lo·ses·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡnaːdn̩loːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gnadenlos (Info)
Reime: -aːdn̩loːs

Bedeutungen:

[1] ohne Gnade, ohne Wohlwollen gegenüber einem Schwächeren

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Gnade mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los und dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] erbarmungslos, schonungslos, ungnädig

Gegenwörter:

[1] gnädig, gnadenvoll

Beispiele:

[1] Der König galt als gnadenlos, wenn es um die Verfolgung seiner Feinde ging.
[1] Wir beuten Tiere gnadenlos aus, man denke nur an die Massentierhaltung und unseren Fleischkonsum.
[1] In Italien, das mit großem Einsatz Migranten aufnimmt, werden dieselben Migranten gnadenlos ausgebeutet. Große Teile der Landwirtschaft leben von diesen Ausgebeuteten.[1]
[1] Syrische Kampfflugzeuge bombardieren die Rebellengebiete mit gnadenloser Härte.[2]
[1] Oh, diese Vorstellung war wohl gnadenlos gut!

Wortbildungen:

Gnadenlosigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gnadenlos
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gnadenlos
[1] canoonet „gnadenlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgnadenlos
[1] The Free Dictionary „gnadenlos

Quellen:

  1. Jan-Christoph Kitzler: Migranten in Italien - Die neuen Sklaven Europas. In: Deutschlandradio. 29. Juni 2017 (URL, abgerufen am 30. Juni 2017).
  2. Krieg in Syrien - US-Außenminister Kerry fordert Stopp der Luftangriffe. In: Deutsche Welle. 24. September 2016 (URL, abgerufen am 30. Juni 2017).