Alzheimer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alzheimer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Alzheimer

Genitiv des Alzheimers

Dativ dem Alzheimer

Akkusativ den Alzheimer

[1] sichtbare Plaquebildungen im Gehirn eines Patienten mit Alzheimer

Worttrennung:

Alz·hei·mer, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈalt͡shaɪ̯mɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Alzheimer (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Artikel; Kurzform für: Alzheimerkrankheit

Herkunft:

benannt nach dem deutschen Neurologen Alois Alzheimer → WP (1864–1915)[1]

Synonyme:

[1] Alzheimerkrankheit, Alzheimer-Krankheit

Oberbegriffe:

[1] Demenz, Enzephalopathie, Gehirnerkrankung, Hirnleistungsstörung, Erkrankung

Beispiele:

[1] Die Angst vor dem Vergessen prägt unsere Gesellschaft: Eine aktuelle Studie belegt, dass Alzheimer nach Krebs die am meisten gefürchtete Krankheit der westlichen Welt ist.[2]
[1] Körperlich und geistig fit bleiben bis ins hohe Alter und ohne Alzheimer - das ist der Traum, den wohl jeder hat.[3]
[1] Seine Mutter war an Alzheimer erkrankt, und sein Vater nahm sich daraufhin, aus Gram und Trauer, dem geistigen und körperlichen Verfall seiner Frau tatenlos zusehen zu müssen, das Leben.[4]
[1] Heidelbeeren naschen, zwei bis drei Gläser Rotwein pro Woche trinken, Kartoffel und Co. mit Curry würzen, tanzen und sich bei Karten- oder Gesellschaftsspielen amüsieren – das sind nur fünf von 50 „Hirnkultur-Tipps“, die Vergesslichkeit und vielleicht bis zu einem gewissen Grad auch Alzheimer vorbeugen sollen.[5]
[1] Eines Tages könnten Elektroden im Gehirn neuronale Ausfälle bei Menschen ausgleichen, zum Beispiel nach einem Schlaganfall oder wenn durch Parkinson oder Alzheimer Nervenzellen abgestorben sind.[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Alzheimer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Alzheimer
[1] canoonet „Alzheimer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAlzheimer
[1] The Free Dictionary „Alzheimer

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 129, Eintrag „Alzheimerkrankheit“
  2. Veronika Schmidt: Alzheimer. In: DiePresse.com. 23. Juli 2011, ISSN 1563-5449 (URL).
  3. Kontakt trainiert das Gedächtnis. In: Berliner Morgenpost Online. 11. August 2011, ISSN 0949-5126 (URL).
  4. Carsten Stormer: Dement unter Palmen. In: Zeit Online. 28. Juni 2011, ISSN 0044-2070 (URL).
  5. Claudia Richter: Beugen Safran und Sesam der Vergesslichkeit vor?. In: DiePresse.com. 30. Mai 2011, ISSN 1563-5449 (URL).
  6. Gianna-Carina Grün: Festplatte fürs Gehirn. In: Zeit Online. 13. Juli 2011, ISSN 0044-2070 (URL).

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Alzheimer
(Alzheimer)
die Alzheimer
(Alzheimer)
die Alzheimers die Alzheimer
Genitiv des Alzheimer
des Alzheimers
Alzheimers
der Alzheimer
(Alzheimer)
der Alzheimers der Alzheimer
Dativ dem Alzheimer
(Alzheimer)
der Alzheimer
(Alzheimer)
den Alzheimers den Alzheimer
Akkusativ den Alzheimer
(Alzheimer)
die Alzheimer
(Alzheimer)
die Alzheimers die Alzheimer
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Alzheimer“ – für männliche Einzelpersonen, die „Alzheimer“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Alzheimer“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Alzheimer“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Alz·hei·mer, Plural: Alz·hei·mers

Aussprache:

IPA: [ˈalt͡shaɪ̯mɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Alzheimer (Info)

Bedeutungen:

[1] Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Alfred Alzheimer, Alois Alzheimer

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Alzheimer
[1] „Alzheimer“ bei Geogen Onlinedienst
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAlzheimer


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Alsheimer


Alzheimer (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

l’Alzheimer

Alternative Schreibweisen:

alzheimer

Worttrennung:

Alz·hei·mer, kein Plural

Aussprache:

IPA: [alzajmɛʁ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Medizin: Alzheimer, Alzheimerkrankheit, Alzheimer-Krankheit

Synonyme:

[1] maladie d’Alzheimer

Beispiele:

[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag alzheimer.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Französischer Wikipedia-Artikel „Alzheimer
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „Alzheimer
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 33.